Direkt zum Inhalt tumblr-logo-white
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

"Red Hot Chili Peppers"-Sänger Anthony Kiedis

...über seine Beziehung zu Nina Hagen und das Vater-Sein

„Nina Hagen war meine Mentorin, sexuell und spirtuell“

Das neue Red-Hot-Chili-Peppers-Album „The Getaway“ erschien bereits am 17. Juni - in der neuen Playboy-Ausgabe redet Frontmann und Sänger Anthony Kiedis jetzt über seine Beziehungen zu Heidi Klum und Nina Hagen und verrät, wer wirklich seine einzige große Liebe ist

US-Rockstar Anthony Kiedis schwärmt nach ungezählten Beziehungen mit jungen Models bis heute von seinen deutschen Ex-Freundinnen Heidi Klum und Nina Hagen. „Die Zeit mit Heidi gehört zu den schönsten Erinnerungen in meinem Leben“, sagte der 53-jährige Sänger der „Red Hot Chili Peppers“ in unseren Interview.

2002 hatten Kiedis und Klum eine Affäre. Über seine Liaison mit der rund sieben Jahre älteren Sängerin Nina Hagen in den frühen 80ern sagte Kiedis: „Nina war eine charismatische Erscheinung. An ihr faszinierte mich alles. Ihr krasser Akzent, ihr schriller Look. Sie war meine Mentorin, sexuell und spirituell.“ Der Rocksänger bestätigte in unserem Interview, dass der „Red Hot Chili Peppers“-Hit „Give It Away“ aus dem Jahr 1991 von Nina Hagen inspiriert war. „Von ihr lernte ich, wie wertvoll es ist, großzügig zu sein“, so Kiedis. „Als ich „Give It Away“ schrieb, erinnerte ich mich daran, wie mir Nina ihre Lieblingsjacke schenkte, einfach so.“

Im Hinblick auf künftige Partnerschaften zeigte sich Kiedis in dem Interview skeptisch und bestätigte, er sei für längere Beziehungen nicht geschaffen. Angezogen fühle er sich heute besonders von deutlich jüngeren Frauen. „Eine Frau in ihren Zwanzigern wirkt auf einen Mann in meinem Alter wie eine Frischzellenkur“, sagte der 53-Jährige.

„Ich frage mich ernsthaft, ob ich nicht doch dazu verdammt bin, ein ewiger Frauenheld zu sein. Das mag für viele Männer erstrebenswert klingen. Für mich ist es das nicht. Seit sieben Jahren ist mein Sohn die große Liebe meines Lebens. Sollte ich also nicht die Person finden, mit der ich eine nachhaltige Beziehung aufbauen kann, ist das auch okay“, so Kiedis, denn: „Ein Vater zu sein ist der coolste Trip, auf dem ich je war.“ Kiedis’ achtjähriger Sohn Everly Bear wächst vorwiegend bei ihm statt bei der Mutter Heather Christie auf.

Das ganze Interview mit Anthony Kiedis - im neuen Playboy. Ab 11. August im Handel oder versandkostenfrei hier bestellen.
 

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.