Direkt zum Inhalt tumblr-logo-white
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Die Flirt-Helfer (Teil 3): Der Einkaufswagen

Wie er dich zielsicher ans Ziel navigiert

Die Flirt-Helfer (Teil 3): Der Einkaufswagen

Sie sind für dich da, wenn es bei der Paarungsanbahnung klemmt: die Flirt-Helfer. In Teil 3 unserer Serie erklären wir, wieso kein Wagen den nächsten Flirt so einfach macht wie ein Einkaufswagen

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Zwischendurch braucht er auch mal einen Drink, so lehrte uns Woody Allen. Aber um beides zu bekommen, begibt ein Mann sich gelegentlich in die modernen Tummelstätten konsumbegeisterter Menschen, kurz: Supermärkte.

Das Schöne daran: Auch Frauen suchen diese bisweilen auf – denn sie haben ebenso ihre Bedürfnisse. Die Schlüsselposition, die Mittlerrolle zwischen den Geschlechtern, nimmt in diesen Supermärkten das mobile Behältnis für Lebensmittel ein: der Einkaufswagen.

Dieses Transportmittel aus Stahl, Gummi und Kunststoff hat einen großen Vorzug: Dank Drahtstruktur ist es schier transparent und liefert glasklare Einsichten in die Lebensumstände einer Dame. Familienpackung oder Einzelhäppchen? Von jeder Joghurtgeschmacksrichtung ein Pärchen oder nur eines? Katzenfutter, Utensilien für die Putzorgie oder literweise Wodka?

Der Einkausfwagen verrät Ihnen alles, was Sie wissen müssen

In einem Einkaufwagen können Sie über ein Leben lesen wie in einem Buch: ob sie Kinder oder/und einen Mann hat, ungewöhnliche Hobbys oder haarige Haustiere ihr Eigen nennt oder die eine oder andere Obsession pflegt, die einer Paarwerdung entgegenstehen könnte.

Ist die begehrte Dame erst einmal als Single identifiziert, steht einem Kontakt nichts mehr im Weg. Es sei denn, diese bevorzugt Frauen als Sexualpartner oder ist gerade einer langjährigen Beziehung entflohen (doch auch das lässt sich anhand des Einkaufswagens erkennen).

Steigen Sie mit einem Lächeln ein! Beklagen Sie mit charmanter Ironie, dass Ihr Lieblingskäse (beziehungsweise auch ihrer, das haben Sie schon herausgefunden!) leider so gut sei, dass er schon ausverkauft sei. Seien Sie Gentleman, überlassen Sie ihr das letzte Stück. Oder bieten Sie statt Käse eine Essenseinladung an – fünf Gänge, selbst zubereitet. Sollte dies nicht fruchten, müssen Sie tricksen.

Denn das Gute an Einkaufswägen ist: Sie sehen alle gleich aus. Verwegen wie ein Pirat können Sie in einem unbeobachteten Moment ihren Wagen kapern. Laden Sie wundervolle, aber komplett nutzlose Dinge hinein – um dann beim Erwischtwerden tausend Entschuldigungen anzuführen. Nicht ohne darauf hinzuweisen, dass die wahre Ursache für diese Verwechslung doch der Umstand sei, dass Sie beide so einen ähnlichen Geschmack pflegten.

Parken sie ihn am besten im Feinkostbereich

Die Verwechslungsnummer lässt sich übrigens auch so durchführen, dass Sie der Miteinkäuferin in unbeobachteten Momenten wundervolle Leckereien in den Wagen schmuggeln, an der Kasse die Schuld auf sich nehmen und großmütig die Rechnung der Dame bezahlen.

Beim Spiel im Markt sind Listenreichtum und Humor gefragt. Sie sollten jedoch unbedingt davon absehen, die Angebetete in Regalreihen herauszufordern, in denen sie ungestört sein möchte – dies betrifft etwa manche Hygieneartikel und nicht selten die Süßwarenabteilung.

Perfekt dagegen Bereiche, die Sinnlichkeit ausstrahlen: der Feinkost- und Obstbereich oder die Weinregale. Vor Letzteren erlaubt Ihnen eine Frau mit Herz sicherlich, den Kenner zu spielen. Hört sie Ihnen zu, ist sie interessiert. Stellt sie Fragen, ist sie beeindruckt. Lacht sie jedoch, glaubt sie Ihnen die Mär vom Château Lafique nicht, die Sie gerade erfunden haben – und Sie haben schon gewonnen.

Autor: Klaus Mergel
Deutschlands heißeste Krankenschwestern
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.