Direkt zum Inhalt tumblr-logo-white
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

10 Fakten über den Frauenhintern

Er begründet Karrieren, wird in den Charts besungen, er legt in eingeölter, abfotografierter Form das Internet lahm – der Frauenhintern ist Thema wie nie zuvor. Was man rund um dieses imPOsante Stück wissen sollte

Belfies gehen um die Welt, Promis wie Kim Kardashian oder Coco Austin sind beinahe mehr Hintern als Frau und verdienen sich einen goldenen Podex – ganz ohne Talent. Immer mehr deutsche Frauen verlangen nach Po-Implantaten. Keine Frage: der weibliche Hintern steht derzeit im Fokus. Höchste Zeit für den Berater, Ihnen die 10 Facts zu dem guten Stück aufzutischen.

1. Es gibt einen Index für den perfekten Po

Laut Britischen Forschern gibt es eine simple Formel für das perfekte Pomaß. Der "Perfect Butt Index" beträgt demnach genau 0,7. Um diesen zu errechnen, muss man den Umfang der Taille durch den Umfang der Hüfte teilen. Je näher der errechnete Wert an 0,7 ist, desto "perfekter" ist die Kiste. Kleiner Tipp: Wenn Sie überleben wollen, fragen Sie Ihre Liebste besser niemals, ob sie ihren Index errechnen will.

Video: Die heißesten Rückansichten


2. Was der Arsch einer Frau orakelt

Laut der Umfrage einer Frauenzeitschrift, halten Männer Frauen mit kleinen, flachen Popos meistens für sehr neurotisch. Damen mit einem ausladenden und runden Hintern gelten dagegen als extrovertiert, aufgeschlossen und sympathisch.

3. Wenn's Arscherl brummt, is Herzerl g'sund...

...heißt es ja so schön. Ob das stimmt, können wir an dieser Stelle zwar nicht bestätigen. Was Wissenschaftler der Universität Oxford jedoch herausgefunden haben, ist: Eine Extraschicht Fett am weiblichen Hintern verringert das Risiko von Herzerkrankungen und Diabtes. Also große Kiste, langes Leben.

4. Der weibliche Po ist der frühe Busen

Ganze 25 Prozent aller Männer schauen bei einer Frau zuerst auf das Hinterteil. Eine instinktive Sache. Denn Anthropologen gehen davon aus, dass der Po eine Art Ur-Busen ist und in der Frühzeit des Menschen ein wichtiges Körperteil für zwischenmenschliche Kontaktaufnahme war. Ein üppiger weiblicher Hintern signalisiert dem Mann demnach Fruchtbarkeit und Gebärfreude.

5. Zu groß, zu klein – deutsche Frauen mögen ihre Hintern selten

Der Po ist ein heikles Thema für die meisten Frauen. Während noch 2014 bei einer Umfrage der "Apotheken Rundschau" mehr als jede vierte Frau (27,3 Prozent) gern einen kleineren Hintern wollte, melden Schönheitschirurgen, dass inzwischen gerade vermehrt junge Patientinnen unter 30 in die Praxen strömen, weil sie gerne eine Kiste wie die Kardashian oder Beyoncé hätten. Dennoch sind Brustvergrößerungen auf Platz eins der Eingriffe – noch.

6. Kostspielige Push-Ups für den Hintern

Frauen sind Meisterinnen im Schummeln, wenn es um die äußere Erscheinung geht. Kein Wunder also, dass es inzwischen auch Push-Up-Höschen für den Hintern gibt, die den weiblichen Po in Form pressen, heben, auspolstern. Das mag nicht erstaunlich sein, zum Staunen sind allerdings die Preise: Der „Booty BH“ von Spanx kostet ca. 80 Euro, der gepolsterte „Booty Booster“ ca. 92 Euro. Wahrlich arschteuer!

7. "Miss Bumbum" – ein arschgeiler Titel

Am meisten Wert auf ihren Hintern legen die Frauen im internationalen Vergleich wohl im Land des Körperkults: Brasilien. Nicht nur, dass hier die OP-Methode in Sachen Po, der "Brasilian Butt Lift" erfunden wurde, nein, hier findet auch jährlich die Wahl zur "Miss Bumbum" statt. Mehr Hintern geht kaum.

8. So entscheidend ist die Größe gar nicht, ehrlich!

Während die meisten deutschen Männer überzeugt sind, auf kurvige, üppige Hintern zu stehen, behaupten Forscher der türkischen Bilkent-Universität, dass es weniger auf den Umfang des Pos als auf die Schwingung der weiblichen Wirbelsäule ankommt. Frauen mit bestimmtem Wirbelsäulenschwung kamen in Urzeiten mit der Belastung einer Schwangerschaft besser klar, in der sich das Gewicht des Körpers ja stark nach vorne verlagert. Ein nach hinten herausragender Po versprach also ein gutes Gleichgewicht. Evolutionsbiologisch top. Ob, wenn Sie das nächste Mal beim Starren erwischt werden, die Ausrede "Ich bewundere nur den evolutionsbiologisch einwandfreien Schwung Ihrer Wirbelsäule" als Aurede zieht, bleibt jedoch fraglich.

9. Sex von hinten ist angesagt

Obwohl die wenigsten Frauen komplett zufrieden mit ihrem Hintern sind, gilt, laut des Frauenportals goFeminin, die Doggy-Style-Stellung als die zweitbeliebteste Sexstellung der deutschen Frau. Hemmungen, ihren Hintern zu zeigen, dort angefasst zu werden beim Sex, mag die Mehrzahl der Damen also nicht haben. Analsex steht zwar nicht auf der Favoritenliste, ist aber auch nicht so unbeliebt bei den Damen, wie man vermuten könnte. Bei einer Sexstudie im Auftrag von Pro7 gab jede zweite Frau an, regelmäßig Analsex zu praktizieren.

10. Der kostbarste Hintern der Welt

Mal wieder sind die USA das Land der Superlative und Abgedrehtheit – auch in Sachen Hintern. Absolute Königin der Po-Promis ist nach wie vor: Jennifer Lopez. Ihren Booty hat die Gute sich nämlich für schlappe 300 Millionen Dollar versichern lassen. Wenn das mal nicht wirklich für'n Arsch ist.

Autor: Kirstin Macher
Video – Die 20 verrücktesten Fakten über Ihr bestes Stück:
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.