Direkt zum Inhalt tumblr-logo-white
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Genfer Autosalon

Hier gibt's vorab die größten Motor-Highlights

Wo Autoträume Wirklichkeit werden

Wenn am 3. März 2016 der Genfer Autosalon seine Türen öffnet, fährt das "Who is who" der Automobil-Branche wieder Luxuskarren, Neuentwicklungen und Prototypen auf, um Motorsportherzen höher schlagen zu lassen. Bei uns sehen Sie die schärfsten Highlights der Automesse schon vorher

1. Bugatti Chiron

Sie haben gerade zufällig 2,4 Millionen Euro zuhause rumliegen? Sehr gut! Dann hat Bugatti vielleicht was für Sie: den Bugatti Chiron. Hier einige Gründe für die Anschaffung des exklusiven Serien-Supersportlers: 1500 PS, eine zugelassene Höchstgeschwindigkeit von 420 km/h und die limitierte Auflage von 500 Stück. Wenn Sie gleich bestellen, kommt das neue Sahnestück schon im Herbst zu Ihnen. Allerdings sollten Sie nicht zu lange zögern, angeblich ist ein Drittel des limitierten Bugatti Chiron bereits vorbestellt.

Mehr dazu: bugatti.com/chiron

2. RAV4 Hybrid Sapphire 

Das Showcar aus dem Hause Toyota gibt Einblick auf die zukünftige Ausrichtung in Sachen Design. Der Autokonzern möchte sich vor allem durch hochwertige Materialien und kräftige Farbgebung von der Konkurrenz abheben. Vor allem die farbliche Gestaltung im markantem Blau sticht beim Konzeptauto hervor. Zwar ist der aktuelle RAV4 Hybrid erst frisch auf dem Markt eingetroffen, doch mit dem Sapphire wagt Toyota bereits einen Blick in die Zukunft. Die Kundenreaktionen während des Genfer Autosalons will der Hersteller bei der Weiterentwicklung einfließen lassen.

Mehr dazu hier: toyota.de

3. Corvette Grand Sport

Ein weiterer Hingucker dürfte die Corvette Grand Sport aus dem Hause Chevrolet werden. Nicht nur das sportliche Äußere der Corvette kann sich sehen lassen, auch die 466 PS haben es in sich. Wer diese Menge an Pferdestärken live erleben will, kann sich ab September zwischen Coupé und Cabrio entscheiden. Über den Preis ist bisher allerdings noch nichts bekannt.

Mehr dazu: chevrolet.de

4. Mulsanne Grand Limousine By Mulliner

Es muss nicht immer der Supersportler sein, wenn man im Straßenverkehr für Aufsehen sorgen möchte. Wie wäre es denn zur Abwechslung mit dieser edlen Limo aus dem Hause Bentley? Die Grand-Version der Mulsanne ist noch einen Meter länger als die Standardausführung und auch einige Zentimeter höher. Man braucht ja schließlich etwas Beinfreiheit, wenn man sich auf dem Rücksitz bei einem Glas Champagner entspannen möchte. Praktisch: Die Scheiben lassen sich per Knopfdruck abdunkeln, so stört weder der schaulustige Pöbel noch Sonnenstrahlen beim Relaxen. Einen Preis für den Luxuswagen hat Bentley leider noch nicht genannt, aber Sie können trotzdem schon einmal anfangen zu sparen...

Mehr dazu: bentleymotors.com

5. Audi

Die Ingolstädter sind dieses Jahr gleich für mehrere Überraschungen gut. Zum einen fällt da der Q2 auf, der die Q-Reihe um eine kleinere Kompaktversion erweitertert und durch sein kantiges Design vor allem eine jüngere Käuferschicht ansprechen soll.

Zudem soll der Allrounder Audi S4 Avanant Sportlichkeit und die Vorzüge eines Kombis in sich vereinen. Die Limousine-Ausführung des S4 wurde bereits 2015 vorgestellt, nun kommt mit dem S4 Avant noch eine weitere Allzweckwaffe hinzu.

Der dritte im Bunde ist der RS Q3 performance. Das Top-Modell besticht durch einen Turbo-Fünfzylinder und schafft es in 4,4 Sekunden auf 100 Km/h. Audi präsentiert uns in Genf somit eine ganze Reihe an Leckerbissen.

Mehr dazu gibt's hier: audi.de

Autor: David Goller, Playboy
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.