Playmate 10/2010Jannina Hofmann / Playmate der Deutschen Einheit

alle Bilder von Jannina Hofmann / Playmate der Deutschen Einheit im Cyberclub im xxl Format!

CyberClub
Playmate 10/2010 — Jannina Hofmann / Playmate der Deutschen Einheit

Ausabe 2010|10 mit Jannina Hofmann / Playmate der Deutschen Einheit

Einzelheft bestellen
Playboy 2010| 10

Einheits-Baby

Wessi? Ossi? Hauptsache, sexy! Jannina Hofmann hält nichts von Ost-West-Klischees. Dafür umso mehr von Freiheit

20 Jahre Wiedervereinigung – da machen wir dem Land ein ganz besonderes Geschenk: eine gleichaltrige Spielgefährtin. In der ganzen Republik fahndeten wir nach der schönsten Frau mit dem Geburtsjahr 1990 im Pass. In Jannina Hofmann haben wir sie gefunden.

Playboy: Jannina, ist das wiedervereinigte Deutschland sexy?
Hofmann: Zumindest hat die Deutschland-Karte durch die Wiedervereinigung eine sexy Taille bekommen!

Playboy: Als am 3. Oktober 1990 die Fahne der Einheit vor dem Reichstag gehisst wurde, waren Sie fünf Monate alt. Was geht Ihnen durch den Kopf, wenn Sie heute Bilder von damals sehen?
Hofmann: Ich bin auch deshalb Playmate der Deutschen Einheit, weil ich für Recht, Freiheit und Selbstbestimmung bin, und genau das waren die Leute damals auch. Die Wiedervereinigung war der Sieg über ein System, das es nie hätte geben dürfen.

Playboy: Machen Sie einen Unterschied zwischen West und Ost?
Hofmann: Überhaupt nicht.

Playboy: Heißt das, für Sie sind west­deutsche Männer auch nicht anders als ostdeutsche?
Hofmann: Ich bin glücklich mit einem Wessi liiert und habe keine Erfahrungen mit Männern aus Ostdeutschland gemacht. Aber ich behaupte mal, dass Männer in ihrem Innersten sowieso alle gleich sind.

Playboy: Was muss ein Mann haben, damit er Ihnen gefällt?
Hofmann: Humor, gutes Aussehen und ein tolles Benehmen.

Playboy: Was wünschen Sie dem wiedervereinigten Deutschland zu seinem 20. Geburtstag?
Hofmann: Noch mehr Gleichgewicht zwischen West und Ost. Ich hoffe, dass es stärker zusammenwächst und dass die Unterschiede zwischen Wessis und Ossis bald nicht mehr diskutiert werden müssen.

Playboy: Und was wünschen Sie sich persönlich für die nächsten 20 Jahre?
Hofmann: Gesundheit, Glück, keine finanziellen Sorgen – und ein straffes Bindegewebe.