Playmate 03/2012Aylin Alp

alle Bilder von Aylin Alp im Cyberclub im xxl Format!

CyberClub
Playmate 03/2012 — Aylin Alp

Ausabe 2012|03 mit Aylin Alp

Einzelheft bestellen
Playboy 2012| 03

sexy, animierte Playboy Screensaver

Screensaver downloaden
Screensaver

Die Anspruchsvolle

März-Playmate Aylin Alp lässt sich nicht so leicht erobern. Nur mit perfekten Gentleman-Qualitäten. Und viel Weißwein

Eines mag Aylin an ihrer Heimatstadt Hamburg gar nicht: das norddeutsche „Schietwetter“. Umso lieber nahm sie unsere Einladung zum Shooting nach Fuerteventura an. Sommer im Winter, Urlaubsgefühle – unter diesen Bedingungen gelang der 26-jährigen Psychologiestudentin ihr erstes Mal nackt vor der Kamera völlig entspannt. Mitgeholfen hat aber auch ihr gesundes Selbstbewusstsein: Sie möge ihren Körper, sagt sie. Vor allem ihren Busen und den Schwung ihrer Wimpern.
Und was mag sie an Männern? „Ich mag blonde, große Männer mit Tattoo und Babyface“, verrät Aylin. Höflich sollten sie zudem sein und perfekte Gentleman-Qualitäten an den Tag legen. Da genießt sie – Wetter hin, Wetter her – in Hamburg einen gewissen Heimvorteil. Wer sie verführen wolle, sollte außerdem für gute Gespräche sorgen. Und für genügend Weißwein. Den trinkt Aylin nämlich am liebsten.
Momentan allerdings kann niemand bei ihr landen. Selbst ihren Zwergpinscher lässt sie nicht ins Bett. Das sei für ihren Freund reserviert, sagt Aylin. Und wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, kann sie es sehr temperamentvoll durchsetzen. Dann wird es auch mal lauter in ihrer Wohnung. Die Teller bleiben zwar heil, aber wer sie zur Weißglut bringt, bekommt dafür akustisch die Quittung. Vor allem Lügen könne sie nicht ausstehen, sagt Aylin.
Ihre sanfte, liebevolle Seite zeigt Aylin, wenn sie sich um ihre Baby-Nichten kümmert. Von den Kleinen kann sie gar nicht genug bekommen und gerät schnell ins Schwärmen. Braucht sie hingegen Abkühlung und möchte den Kopf freibekommen, geht sie mit ihrem Freund zum Angeln. Sie liebt den Adrenalinschub, wenn ein Fisch anbeißt. Der Fang wird allerdings nicht verspeist, sondern wieder in die Freiheit entlassen. Aylin bevorzugt nämlich deftige türkische Spezialitäten. Wir würden bei ihr sofort anbeißen...

Interview

Was ich mag: Babys, Hunde, gutes Essen
Was ich nicht mag: Naturkatastrophen, das Hamburger Wetter und alles, was stinkt
Freizeit: Mit meinem Freund und meinem Hund gehe ich gern angeln und koche türkisch.
Mein größter Traum: ein Häuschen in Barcelona und an einem Filmset dabei zu sein
Meine Zukunftspläne: vier Kinder und ein Job, der mich glücklich macht
Wo kann man mich treffen: im „Peacetanbul“ im Hamburger Schanzenviertel, wo sich auch viele VIPs blicken lassen