Turbo-Zeitalter

So waren die Achtziger: das Beste
aus den zweiten 100 Heften

Kick and rush gilt nicht nur für den britischen Fußball. Das Gaspedal treten und in 5,7 Sekunden auf 100 Stundenkilometer rasen schafft im Juli 1982 auch der Lotus Esprit Turbo. Renntechnologie von der Insel trifft auf italienisches Design. Die aufgeladene Liaison kostet 75.000 Mark. Volltreffer!

Lotus Esprit
spacer
spacer
Bond Girl

Geschüttelt, gerührt und verzaubert ist Timothy Dalton als James Bond in „Der Hauch des Todes“ von Maryam D’Abo. Im September 1987 zeigt sie, was schon 007 den Kopf verdreht hat.

spacer
spacer

Reinhold Messner zeigt im April-Playboy 1982 „Mode, die keinen hängen lässt“. Dazu zählen Ledersakko, roter Smoking und blaue Lederschühchen. Coole Sachen zum Rumhängen eben.

Grand Prix
flaecheocker
spacer

Mythos Monaco: Im Mai 1984 erklärt Niki Lauda den Rennkurs von Monte Carlo. Über den Tunnel schreibt er: „Das ist der ärgste Horror!“

spacer

Die Zukunft ist rund, sagen wir im März 1981 voraus. Das Haus von morgen wird Gelwände haben, die Sonnenwärme in Energie umwandeln, und ein zentrales Superbett ist Lebensmittelpunkt. Heute wissen wir, dass die meisten Häuser immer noch eckig sind, die Ölheizung stinkt und das Bett bei einer 40-Stunden-Woche weiterhin nur eine Nebenrolle in unserem Leben spielt.

spacer

     Bevor ich Repräsentant
der PLO wurde, besuchte ich viele Länder als Tourist. Nicht als Terrorist, als Tourist!“

PLO-Chef Jassir Arafat
im September 1988
im Playboy-Interview

Reisen wie zu Zeiten der US-Postkutschen? Im Juni 1988 ist das bei uns chic.

Wer hat die Hosen an? Im Oktober 1982 unser Covergirl. Verkehrt herum zwar, aber wenn es so hübsch aussieht, wird sich kein Mann beschweren.

Datenklau anno 1985! Michael Crichton schreibt im August über den Computer, das unbekannte Wesen.

flaecherot
zitat
zitat