LOONA

Der Sommer-Hit

Vamos a la playa! Wir feierten Ibizas heißeste Strand- und Poolparty des Jahres 2012 – mit der niederländischen Latin-Disco-Queen LOONA alias Marie-José van der Kolk. Ausnahmsweise ohne Publikum, dafür mit bombastischer Stimung: Nie brachte die Sängerin mit ihren freizügigen Auftritten den Balearen-Sand so zum Glühen ...

alles anzeigen

„Es ist wieder Zeit für einen tollen Mann“

Die Musikerin Loona alias Marie-José van der Kolk über Ihre sexuellen Neigungen, männliche Eifersucht und das Single-Dasein

alles anzeigen

Man sollte alles mal ausprobieren
Playboy: Wie leicht ist es Ihnen gefallen, sich für uns auszuziehen? Sie geizen ja in Ihren Videos nicht mit Ihren Reizen ...
van der Kolk: Ich liebe es, mich mit weiblichem Charme und Sexualität auszudrücken. In meinen Songs geht es ja immer um eine gewisse Art von Leichtsinnigkeit, die mit Sommer zu tun hat – da kann ich ja auch keinen Rollkragenpullover anziehen!

Playboy: Welches Lied wäre der perfekte Soundtrack für Ihre Bilder?
van der Kolk: Katy Perrys „Firework“! Wir haben da ein richtiges Feuerwerk gezündet! Ich habe in kürzester Zeit alles um mich herum vergessen, auch meine Hemmungen.

Playboy: Sie versprühen unglaublich positive Energie, nicht nur auf den Bildern, haben Sie ein Lebensmotto?
van der Kolk: Carpe diem – lebe, als wäre es dein letzter Tag! Ich will geben und positiv durch das Leben gehen, dann kriegst du auch was zurück. Man soll aber nicht vorher denken: Gib, und du kriegst was, denn das wäre nur egoistisch.

Playboy: Zu Ihrer positiven Ausstrahlung kommt Ihre tolle Figur. Was ist Ihr Geheimnis?
van der Kolk: Tanzen und Zumba. Das ist beides das Beste für den Körper! Thaiboxen mache ich auch noch unheimlich gern.

Playboy: Das heißt, Sie können auch richtig austeilen?
van der Kolk: Ich kann richtig austeilen ...

Playboy: Wie wir wissen, haben Sie Erfahrungen mit Männern wie mit Frauen. Wer sind denn die besseren Liebhaber?
van der Kolk: Ich finde, man sollte alles mal ausprobieren! Es ist eine tolle Erfahrung, die Liebe für eine Frau zu entdecken. Aber ich komme jetzt zurück zu den Männern!

Playboy: Gibt es denn konkrete Vorteile bei einem Mann?
van der Kolk: Ja absolut! Ich will ja in einer Frauenbeziehung nicht der Mann sein, aber mich auch nicht als Frau an der Schulter einer Frau ausweinen (lacht). Zwei starke Arme und ein großer Männerkörper sind mehr mein Ding!

Playboy: Die Location war eine riesige Villa auf Ibiza mit Endless-Pool und allen Schikanen, kann Sie ein Mann mit so was beeindrucken?
van der Kolk: Nein. Ich bin doch eher jemand, der ein Zelt aufschlägt und gemütlich am Lagerfeuer sitzt.

Playboy: Außer mit Lagerfeuerromantik – womit gewinnt ein Mann Sie noch?
van der Kolk: Mit Spaß! Wenn er lustig ist und ein spannendes Leben führt. Wenn er mich auf Abenteuer, Ausflüge, Reisen mitnimmt – also bloß kein Stubenhocker!

Playboy: Womit törnt ein Mann Sie ab?
van der Kolk: Mit Eifersucht. Die ist wirklich schlimm. Wenn mich ein Mann einengt, hört’s bei mir auf. Denn ich bin treu, aber mit Eifersucht komme ich nicht so klar.

Playboy: Haben Sie jetzt als Single vor, sich nach anderen Singles umzusehen?
van der Kolk: Ja, klar. Nach meinem Ausflug in die Welt der Frauen merke ich: Es ist wieder Zeit für einen tollen Mann!

Playboy: Wie halten Sie nach ihm Ausschau? Gehen Sie verstärkt aus?
van der Kolk: Ich bin schon jemand, der gern ausgeht, und das überall: Amsterdam, Palma, Paris, London. Einer meiner Lieblingsclubs ist in Frankfurt, da kenne ich kein Halten mehr!

Playboy: Sie sind Entertainerin, Fotomodell und Mutter einer siebenjährigen Tochter, wie kriegen Sie das alles unter einen Hut?
van der Kolk: Planen. Und das ist nicht so ganz mein Ding – ich bin chaotisch! Aber am Ende kriege ich alles unter einen Hut.

Playboy: Was planen Sie als Nächstes?
van der Kolk: Den Erfolg meiner neuen Single „Policía“ – mit einem Supertext: „Policía arrest me, mi culo too sexy“, also: Die Polizei nimmt mich fest, weil mein Hintern zu sexy ist. Ist doch klasse!
 

Biographie

Königin der Latin-Disco

alles anzeigen

Marie-José van der Kolk, am 16. September 1974 im niederländischen IJmuiden geboren, feierte nach ihrer Ballettausbildung und ersten Bühnenauftritten Anfang der 90er auf Mallorca mit DJ Sammy ihren Durchbruch 1998 mit den Dance-Pop-Hits „Bailando“ und „Hijo de la luna“. Nach zwei Echo-Auszeichnungen machte Loona im Sommer 2011 Schlagzeilen mit ihrer öffentlichen Liebe zu Gina-Lisa Lohfink. Am 11. Mai erscheint ihre neue Single „Policía“ in Deutschland.

Moritz Pontani