Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Neu im Kino: "Aus dem Nichts"

In seinem neuen Film beschäftigt sich Regisseur Fatih Akin mit Terror von rechts, wie dem des NSU. Diane Kruger spielt dabei eine Frau, deren Mann und Sohn von Neonazis ermordet werden. 

Katjas Mann stirbt gemeinsam mit ihrem kleinen Sohn bei einem Bombenanschlag. Der Tatort: Hamburg. Die Täter: Neonazis. Doch die Polizei schaut bei ihren Ermittlungen in die falsche Richtung. 

Die Beamten vermuten einen Mord im Drogenmilieu, einen Racheakt unter Muslimen. All das, nur weil das Opfer Kurde war. Nachdem die wahren Täter vor Gericht freigesprochen werden, beschließt Katja, auf eigene Faust weiter zu ermitteln. 

„Wenn ich aufs Gesicht falle, dann richtig.“

„Ich hatte anfangs Befürchtungen, ob ich überhaupt die Kraft habe, das zu spielen“, sagt Diane Kruger im Playboy. „Aber dann dachte ich mir: Wenn ich aufs Gesicht falle, dann richtig. Und so hat der Film mein Leben verändert.“

Bereits nach dem ersten Lesen des Drehbuchs habe sie gewusst: „Das ist vielleicht die Rolle meines Lebens“. Für ihre Darstellung hat sie bereits im Mai dieses Jahres bei den Filmfestspielen in Cannes den Preis als beste Schauspielerin erhalten.

Der Film gilt als deutscher Kandidat für eine Oscar-Auszeichnung 2018. Dem Playboy sagte Diane Kruger, sie wünsche sich, dass Fatih Akin den Oscar gewinne: „Er verdient für den Film jeden Preis, den er kriegen kann. Die Zusammenarbeit war unglaublich.“

„Aus dem Nichts“ ist ab dem 23. November in den Kinos zu sehen.

Autor: Paul Hertzberg
FIKKEFUCHS _ Trailer & Filmclip deutsch german [HD]
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.