Direkt zum Inhalt tumblr-logo-white
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Der Playboy-Soundtrack zum Wochenende

Die besten Alben der Woche

Der Playboy-Soundtrack zum Wochenende

Entspannen Sie sich und sperren Sie zum Wochenausklang einfach mal die Ohren auf. Wir haben uns für Sie durch die Musik-Neuerscheinungen gewühlt: Hier kommen die neuesten, besten, fettesten Platten der Woche. Dieses Mal: Eine Zeitreise von den 70ern bis in die 90er, mit Bootsy Collins, A.R. & Machines und John Maus.

Bootsy Collins: „World Wide Funk“

Mascot Records

Der Großmeister des Funk katapultiert sein zwölftes Album raus, die Platte versammelt Rapper wie Doug E. Fresh, Big Daddy Kane, DJ Quik, Dru Down und Chuck D., dazu Gitarrist Buckethead und weitere Musiker. Eine knallbunte Reise zurück in die 90er.

A.R. & Machines: „The Art of German Psychedelic (1970-74)

BMG

Ein Gruß aus den 70ern, als Achim Reichel mit seinem Avantgarde-Projekt hellseherisch in die Zukunft blickte und auf ein Publikum traf, das zwischen Ratlosigkeit und Begeisterung schwankte. In kein Genre passender Krautrock, verfrühter Trance und Industrial, gepresst in eine unfassbare 10er-CD-Box.

John Maus: "Screen Memories"

Ribbon Music

Wir sind in den 80ern angekommen, zumindest in der entsprechenden Sound-Ästhetik. Der Amerikaner ist ein Philosoph der experimentellen Pop-Musik. Er zimmert mit seinem dicken Synthie-Klang spärische Wimmelbilder zusammen, in denen unzählige Referenzen zu allen Bereiche der Musikgeschichte stecken.

Autor: Philipp Nowotny
Mit Katrin Heß in den Kissen
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.