Direkt zum Inhalt tumblr-logo-white
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Der ewige Kampf: Bayern gegen Dortmund

7 Geschichten zur Hassliebe der beiden Spitzenvereine

Heute stehen sich die beiden Giganten des deutschen Fußballs wieder auf dem Platz gegenüber. Der FC Bayern München hofft natürlich, den deutschen Classico für sich zu entscheiden. Aber auch der BVB will unter Trainer Peter Stöger attackieren. Zum Anstoß gibt's sieben verrückte Stories und Gründe der Rivalität:

1. Peinlich, peinlich

Daran wird sich wohl keine Borussen-Anhänger gerne erinnern: Dortmunds Stürmer Frank Mill verschoss 1986, damals noch im Olympiastadion, alleinstehend vor dem Tor und traf nur den Pfosten.

2. Doppel D – Dominator Dortmund

Nach Jahren der Bayern-Führung wagte 2010 der BVB am Thron der Münchner zu rütteln. Bereits nach sieben Spieltagen lag der FCB zehn Punkte hinter seinem Dauerrivalen. Der Erfolg gipfelte schließlich in zwei aufeinanderfolgenden Meisterschaften, einem DFB-Pokal und überrannten Roten.

3. We are the Champions!

Als Retour-Kutsche zu den verpatzten Saisonen 2010/11 und 2011/2012 holten die Bayern unter Erfolgstrainer Jupp Heynckes das lang erhoffte Triple aus Deutscher Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions-League-Sieg. Zum neuen Dortmund-Schreck avancierte Arjen Robben, der im Champions-League-Finale das entscheidende 2:1 schoss. Nicht sein letzter Treffer gegen den BVB.

4. Geld regiert die (Fußball-) Welt

Nicht wenige Spieler der jüngsten Vergangenheit nutzten das Angebot der Münchner, um ihre Karriere zu pushen...oder abzustürzen. Bei Bayern hieß es, wie bei keinem anderen, sich durchbeißen oder unterzugehen. Aufgrund der hochqualitativen Personallage des FCB blieb auch so mancher BVB-Spross auf der Strecke. Die bekanntesten Dortmund-Wechsel zum Rekordmeister sind Robert Lewandowski und Mats Hummels.

5. Roter Engel vs. Pleitegeier

Heute können sich die Dortmunder kaum noch über mangelnde Werbedeals oder zu wenig Kohle beschweren. 2005 sah das aber noch ganz anders aus. Nach Misswirtschaft und falschem Management stand der Traditionsclub zu dieser Zeit kurz vor der Insolvenz. Der damalige Bayern-Manager Uli Hoeneß gewährte ihnen laut eigenen Aussagen einen Kredit über 2 Millionen Euro und das ohne Sicherheiten. Genauere Einzelheiten zu dem Deal sind nicht bekannt, aber BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gab zu: "Ja, ich kann eine Leihgabe bestätigen." Somit haben die Bayern damals Herz bewiesen und in ihren größten Konkurrenten investiert.

6. Dantes' Fuß

Das ohnehin angespannte Verhältnis der beiden Spitzenclubs wird auch durch Fehlentscheidungen immer wieder angeheizt. So geschehen zum Beispiel im DFB-Pokalfinale 2014. Dort kann der Bayern-Spieler Dante den Ball an der Torlinie noch abfangen, doch befand sich der schon hinter der Markierung. Dem Schiedsrichter ist dies entgangen und brachte so die Dortmunder um ihren wahrscheinlichen Siegtreffer. Dem FC Bayern gelangen daraufhin ein 2:0-Erfolg in der Verlängerung und damit der DFB-Pokal 2014.

7. Boss-Kampf zwischen Watzke und Rummenigge

Nicht nur die Spieler bekommen sich auf dem Platz öfter in die Haare. Auch die beiden Manager der Traditionsvereine wettern immer wieder gegeneinander. Hier werden Themen wie die Leistung der gegnerischen Spieler, vergangene Zahlungen und Transfers meist offen über die Medien ausgetragen und damit auch das Verhältnisse der beiden Fan-Gruppen untereinander strapaziert. Zitat Rummenigge: "Dann haben wir aktuell eben ein wenig Eiszeit. Wir müssen hier nicht nur kuscheln."

Quiz Maker - powered by Riddle

Fußball-Star Mats Hummels und seine hübsche Cathy
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.