Direkt zum Inhalt tumblr-logo-white
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Heute startet die Handball-EM

Fünf gute Gründe sie sich anzusehen

Harter Körperkontakt, schnelle Beine, ganze Kerle. Heute startet die Handball-EM in Kroatien. Die deutsche Nationalmannschaft geht als Titelverteidiger ins Turnier, nachdem die selbsternannten Bad Boys vor zwei Jahren in Polen eine phänomenale Teamleistung gezeigt haben. Hier sind fünf Gründe, warum die EM in Kroatien erneut ein absolutes Highlight werden könnte.

1. Alle Leistungsträger sind fit!

Bundestrainer Christian Prokop kann aus den Vollen schöpfen und setzt auf junge und flexible Spieler. Dabei hat er sogar noch Asse wie Abwehrprofi Finn Lemke in der Hinterhand. Bis zu sechs Spieler dürfen während des Turniers nachnominiert werden.

 

2. Starallüren? Fehl am Platz!

Die Deutschen Handballer stehen für Teamgeist. Hier gibt es keine wirklichen Superstars und schon gar keine Allüren. Nur so konnte der Titel 2016 gewonnen werden. Anschließend gab es dann auch ein Ständchen für Helene Fischer – allemal sympathischer als der Silbereisen!

3. Wir sind Titelverteidiger

Als die Bad Boys 2016 Europameister wurden, hatte man die deutschen Handballer als Turniermannschaft eigentlich schon abgeschrieben. Auf Bronze bei den Olympischen Spielen in Rio folgte mit dem Achtelfinal-Aus eine enttäuschende WM 2017. Dieser Dämpfer könnte dem jungen Team nun aber zu Gute kommen und vor erneuter Überheblichkeit schützen.

4. Die GEZ lohnt sich wieder

Die Öffentlich-Rechtlichen sind wieder zu Vernunft gekommen und übertragen die ehrlichste Sportart Deutschlands wieder im TV und im Livestream. Während der Weltmeisterschaft im letzten Jahr, mussten Handballfans komplett auf das Fernsehspektakel verzichten. Wer sich einstimmen möchte, kann hier nochmal die Highlights des letzten Titelgewinns genießen.

5. Der Balkan ist ein Pulverfass...

... im positiven Sinne. Handball hat in den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens einen hohen Stellenwert. Die Heimmannschaft, Kroatien, ist schon immer ein Titelkandidat in internationalen Wettbewerben. Deutschland trifft in der Gruppenphase auf Montenegro, Slowenien und Mazedonien. Das bedeutet: rappelvolle Hallen, Leidenschaft auf der Tribüne und purer Kampf auf dem Parkett.

Autor: Maximilian Krones
Video – Sport macht sexy
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.