Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Angeberwissen über den St. Patrick's Day

Mit diesen 5 Fakten punkten Sie beim Guinness

Fünf Fakten über den St. Patrick's Day

Ein bisschen Angeberwissen für den Pub-Tresen 

1.    St. Patrick war kein Ire 
Patrick gilt als Irlands erster christlicher Missionar – war jedoch kein Ire. Legenden zufolge stammte er ursprünglich aus Wales oder Gloucestershire. 

2.    Einst Sklave, später Heiliger 
Als Jugendlicher wurde er von Piraten und räuberischen Stammesfürsten verschleppt und in die Sklaverei verkauft. Nachdem er sich befreien konnte, wurde er zum Priester ausgebildet und missionierte das heidnisch geprägte Irland. 

3.    Feiern endlich befürwortet 
Seit mehr als 1.500 Jahren gilt der St. Patrick's Day als religiöser Festtag. In Irland wird jedoch erst seit 1903 offiziell gefeiert. Da "St. Paddy's" auf denselben Tag fällt wie der Beginn der Fastenzeit, war es ursprünglich ein ruhiger, alkoholfreier Feiertag. Bis 1960, als ein Gesetz es den Pubs endlich erlaubte, an diesem Tag zu öffnen. 

4.    München feiert eine der größten Paraden der Welt 
Die St. Patrick’s Day-Parade in München gehört neben denen in Dublin, New York oder Chicago zu den größten der Welt. In den vergangenen Jahren lockte sie jeweils mehr als 30.000 Feiernde an.

5.    Zum Wohle! 
Am St. Patrick’s Day verdreifacht sich der weltweite Genuss von Guinness nahezu: von 5,5 Millionen Pints an einem regulären Tag hin zu 13 Millionen Pints. Das sind rund 150 Pints in der Sekunde. Also dann - Prost! 

Verhaltensregeln im Pub: So überleben Sie den St. Patrick‘s Day. 

Autor: Samira Frauwallner, Playboy Deutschland
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.