Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Gold für deutsche Drohnen-Filmer auf dem New York Drone Festival

Das „New York City Drone Film Festival“ zeigte vergangene Woche, welche spektakulären Aufnahmen mit Drohnen möglich sind. Im Vorfeld des Spektakels gab es einen internationalen Wettbewerb, an dem über 300 Filmemacher und Drohnen-Piloten aus der ganzen Welt teilnahmen. Dieses Jahr belegte nun ein deutsches Team den ersten Platz des Contests - und gewann damit die Gold-Medaille in der Kategorie 'Best Showreel' 2018.

Das deutsche Team um den Filmemacher Holger Hirsch konnte sein Glück nicht fassen, als es der Festival-Organisator Randy Scott Slavin auf die Bühne holte. Gold für Deutschland! „Ihr seid nun die Besten der Besten in der internationalen Drohnen-Filmographie! Herzlichen Glückwunsch - willkommen in der Familie!, beglückwünschte Scott das Team vor dem jubelnden Publikum.

Holger Hirsch (li.) nimmt in New York die Auszeichnung entgegen.

Mit einem spektakulären Showreel hatte es das „AIRV8-Team aus dem oberbayrischen Rosenheim ins Finale des renommierten Film-Festivals geschafft. Eigens dafür flog das Team nach New York. „Uns geht es gar nicht unbedingt um einen ersten Platz, sondern darum, andere Filmemacher zu treffen und sich von ihren Arbeiten inspirieren zu lassen, so Holger Hirsch von „AIRV8“ noch vor dem Abflug nach New York. Doch es kam anders. Mit ihrem Beitrag konnten sie sich derart von der internationalen Konkurrenz abheben, dass sie am Ende nicht nur ins Finale kamen, sondern sogar die Goldmedaille einsackten.

Bereits zum 4. Mal fand das Festival in Manhattan statt.

„Es ist eine riesige Ehre und Auszeichnung für die gesamte Crew, hier in New York den Award in der begehrtesten Kategorie zu gewinnen “, so Hirsch im Interview.

In der Drohnen-Werkstatt.

Das „New York Drone Film Festival“ (NYCDFF) ist das größte und bekannteste Filmfestival für professionelle Drohnen-Aufnahmen weltweit. Auch dieses Jahr nahmen am Wettbewerb wieder Filmemacher aus der ganzen Welt teil. Gerade in den letzten fünf Jahren haben sich die technischen Möglichkeiten von Luftbildaufnahmen extrem gesteigert. Was früher nur teuer und aufwendig mit Helikopter gefilmt werden konnte, ist nun mit kleinen, leichten Drohnen schneller, umweltfreundlicher und sicherer umsetzbar. „Heute können wir Drohnenaufnahmen sehr kreativ in Projekte integrieren und damit  unglaubliche Perspektiven zeigen“, so Hirsch.

Letzte Feinjustierungen an einem "Oktokopter" - einer Drohne mit acht Rotoren.

Wie unglaublich diese Perspektiven sein können, beweisen die Aufnahmen eines Filmprojektes, bei dem das Team einen Slackliner filmte, der in schwindelerregenden Höhen auf einem Seil zwischen zwei Gondeln balancierte. Ein Drahtseilakt vor der rauen Kulisse der Zugspitze.

Filmprojekt mit Weltrekordhalter Alexander Schulz

Für die Produktion ihres prämierten Films hatte das Team eine weite Strecke zurückgelegt. Drehorte waren neben Deutschland, Österreich und der Schweiz auch Portugal, Marokko, Schweden England und Tschechien. Gesamtkonzeptionell konnten die Deutschen aber mit etwas anderem die Jury beeindrucken: „Üblicherweise besteht ein Showreel aus einer schlichten Aneinanderreihung von sogenannten Money-Shots, also ein Best-off der Aufnahmen des Jahres“, so Hirsch. Der Ansatz von AIRV8 sei jedoch ein anderer gewesen.

Der eingereichte Film sollte den Zuschauern zeigen, welche Aufnahmen inzwischen mit Drohnen möglich sind. So ging die Reise von den schroffen Gipfeln der Alpen, über die Skylines europäischer Großstädte bis in die Wüsten Afrikas. Der Kurzfilm begeisterte auch die Zuschauer in New York und bestach durch bildgewaltige und zugleich avantgardistisch kreative Luftaufnahmen.

Das Gewinner-Team "AIRV8" (vlnr: Holger Hirsch,Nikolas Lutz, Severin Wegener) mitsamt Drohnen und Eisbär-Attrappe

Die Entscheidung der Jury kommentierte Hirsch so: „Wir wollten ein übergreifendes Gesamtkonzept, etwas Organisches und Fließendes kreieren – und genau das hat der Jury scheinbar ganz gut gefallen“.

Im Video oben können Sie sich den spektakulären Drohnen-Film ansehen.

Autor: Max Marquardt, Playboy
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.