Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Deutschlands Mann des Jahres 2018

Welche Männer stachen 2018 besonders hervor? Das Meinungsforschungsinstitut Mafo.de befragte Deutschland und zeigt uns die Ergebnisse. Die Playboy-Umfrage des Monats, ab 6. Dezember in der neuen Ausgabe (01/19).

Der beim englischen Erstligisten FC Liverpool unter Vertrag stehende Fußballtrainer Jürgen Klopp ist für die Deutschen der Mann des Jahres 2018. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Mafo.de im Auftrag von Playboy erhielt der 51-Jährige von 33 zur Wahl stehenden Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Wirtschaft und Unterhaltung die meisten Stimmen (12,0 %). 

Klopp ist Liebling der Deutschen

Klopp gilt seit seiner Trainer-Zeit bei Borussia Dortmund (2008 bis 2015) als Publikumsliebling und wiederholt den Erfolg, ein Team an die Spitze des europäischen Fußballs zu führen, zurzeit beim FC Liverpool, der es unter Klopp zuletzt ins Champions-League-Finale schaffte. Damit ist der gebürtige Stuttgarter der aktuell erfolgreichste deutsche Fußballtrainer, was ihm im Jahr des frühen WM-Ausscheidens der deutschen Nationalelf offenbar besondere Aufmerksamkeit beschert hat. Nationaltrainer Joachim Löw kommt in der Mafo.de-Umfrage lediglich auf den 18. Platz (mit 2,4 % der Stimmen).

Der 51-Jährige ist zurzeit der erfolgreichste deutsche Fußballtrainer.

Hinter Klopp auf den Mann-des-Jahres-Rängen zwei bis zehn landeten der Sänger Campino (9,0 %), Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (9,0 %), Sänger Herbert Grönemeyer (6,4 %), Formel-3-Pilot Mick Schumacher (6,4 %), Grünen-Chef Robert Habeck (6,0 %), Formel-1-Pilot Sebastian Vettel (5,3 %), Moderator Klaas Heufer-Umlauf (3,7 %), Moderator Markus Lanz (3,4 %) und der Schauspieler und Produzent Christian Ulmen (3,1 %).

Die unbeliebtesten Plätze

Am meisten genervt hat die Deutschen Bundesinnenminister und Noch-CSU-Chef Horst Seehofer (20,3 %), der zwischen den Unionsparteien und den Regierungspartnern in der Großen Koalition in Berlin für Dauerstreit gesorgt hatte. Mit weitem Abstand liegt er vor dem Fußballer und (seit Juli ehemaligen) Nationalspieler Mesut Özil (13,7 %) sowie AfD-Chef Alexander Gauland (13,3 %).

Wer ist am einflussreichsten?

Auf die Frage, welcher Mann das kommende Jahr am meisten prägen werde, nannte die größte Mehrheit der Befragten (16,7 %) den CDU-Politiker Friedrich Merz. Anfang Dezember tritt der 63-jährige Anwalt und Aufsichtsrat auf dem CDU-Parteitag (6. bis 8. Dezember) als potenzieller Merkel-Nachfolger bei der Wahl zum Parteivorsitz an.

Das Meinungsforschungsinstitut Mafo.de befragte 1027 repräsentativ ausgewählte Männer und Frauen.

Die Januar-Ausgabe des Playboy erscheint am 6. Dezember.
 

Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
Umfrage des Monats: Vorbilder des deutschen Mannes
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.