Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Kevin Spacey: Erneuter Vorwurf wegen sexuellem Übergriff

Die Staatsanwaltschaft von Los Angeles nimmt den Schauspieler wegen eines weiteren angeblichen Missbrauchsfalls aufs Neue ins Visier. 

Schwere Zeiten für Kevin Spacey: Nachdem sein neuer Film "Billionaire Boys Club" einen Rekordflop an den amerikanischen Kinokassen verzeichnete, wird dem Hollywood-Star nun ein weiteres Mal sexuelle Belästigung vorgeworfen. Der auf der schwarzen Liste stehende Schauspieler verlor seine Film- und Seriendeals, nachdem vor einer Weile bekannt wurde, dass er mehreren Männern (darunter auch Schauspielerkollegen) gegenüber, sexuell übergriffig geworden sein soll. Im April diesen Jahres wurden die ersten Ermittlungen gegen ihn aufgenommen. Jetzt wurde bekannt, dass Spacey in Los Angeles offensichtlich wegen eines weiteren Falls untersucht wird. 

Sechs konkrete Fälle gegen den Schauspieler

"Am Dienstag erreichte uns eine Klage wegen sexueller Nötigung, [...] in die Kevin Spacey involviert ist", bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Greg Risling, in einem offiziellen Statement. Weitere Einzelheiten gab er dazu nicht preis, sondern schilderte nur kurz und knapp: "Der Fall wird aktuell untersucht." Doch nicht nur für die beiden Klagen in den USA muss sich der Broadway-Darsteller verantworten – in Großbritannien ermittelt Scotland Yard in insgesamt sechs Fällen gegen Spacey, die sich über eine Zeitspanne von 22 Jahren ereignet haben sollen.

(Quelle dpa)

Autor: Lara Lutzenberger
Kevin Spaceys neuer Film floppt gewaltig
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.