Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Nicht nackt, aber extrem heiß...

So startet der US-Playboy in eine neue Ära

Mit Sarah McDaniel beginnt in Amerika eine neue Playboy-Zeitrechnung

Im Oktober 2015 sorgte der US-Playboy für einen weltweiten Aufschrei: Nach 62 Jahren wird die Nacktheit aus dem berühmtesten Männermagazin der Welt verschwinden. Nun kommt die erste nicht-nackte Ausgabe auf den Markt...

Mit der März-Ausgabe 2016 schreibt der amerikanische Playboy Geschichte: Erstmals in der 62-jährigen Historie wird es keine nackten Tatsachen im Magazin geben. Was natürlich nicht heißt, dass man in Zukunft ganz auf schöne Frauen verzichten wird – nur sind sie nun eben verführerisch verhüllt.

Die erste Cover-Schöne in der neuen Playboy-Zeitrechnung heißt Sarah McDaniel, hat zwei verschiedenfarbige Augen und ist in der Modelwelt keine Unbekannte. Ihrem Instagram-Account, auf dem sie sexy Pics aus ihrem Alltag zeigt, folgen 289.000 Fans (Stand: 9.2.2016).

Auch wenn das Titelbild und die Fotostrecke keine explizite Nacktheit zeigen, sind Fotograf Theo Wenner für Playboy doch selten intime Aufnahmen gelungen. "Die Idee war es, mich aus der Perspektive zu zeigen, wie mich mein Freund sehen würde", verrät Sarah im Interview

Im neuen Playboy wird neben Cover-Star Sarah McDaniels auch Dree Hemingway, Urenkelin von Autor Ernest Hemingway, als erste nicht-nackte Playmate zu sehen sein. Die Ausgabe erscheint am 12. Februar 2016.

Im deutschen Playboy wird es übrigens weiterhin nackte Playmates und Titelstars geben. Lesen Sie hier das Statement von Chefredakteur Florian Boitin dazu.

Autor: Angelika Zahn
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.