Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Sissi Fahrenschon

Die Rosenheimerin ist die "Playmate des Jahres" 2016

... und die Siegerin heisst? Sissi!

Gold für die goldhaarige Rosenheimerin: Sissi Fahrenschon ist die „Playmate des Jahres“ 2016  

Nach der Rückkehr aus Frankreich rauchten in der Playboy-Redaktion in München die Köpfe. Wie sollten wir unseren Finalistinnen das Votum der Leser mitteilen? Wir mussten die bezaubernde Ménage-à-trois auflösen in die Plätze eins, zwei und drei – und folgten schließlich unserem Lebensmotto „erst das Vergnügen“: Wir luden Siegerin Sissi ein. Vorwand: Sie solle Chefredakteur Florian Boitin zum 49. Geburtstag überraschen.

Playboy: Du bist zum Gratulieren gekommen – aber jetzt gratulieren wir dir: Herzlichen Glückwunsch, liebe Sissi, du bist unsere „Playmate des Jahres“ 2016!
Sissi: (presst die Hände vor den Mund) Tausend Dank! Jetzt bin ich wirklich überrascht – aber freue mich umso mehr!

Playboy: Wem wirst du die gute Nachricht gleich als Erstes mitteilen?
Sissi: Zuallererst werde ich meine Mama anrufen. Sie hat mich immer unterstützt und war superstolz, als sie das erste Mal meine Fotos gesehen hat. Sie hatte sich sogar mal überlegt, ob sie sich selbst beim Playboy bewirbt, aber damals ging das noch nicht so leicht wie heute (lacht).

Playboy: Ein Mutter-Tochter-Shooting – großartig! Darüber sollten wir noch mal sprechen. Aber jetzt erst mal bitte deine Einschätzung: Werden Laura und Jessica sehr traurig oder vielleicht neidisch sein?
Sissi: Nein, das glaube ich nicht. Wir sind keine harten Konkurrentinnen und verstehen uns gut, auch privat. Deswegen kam mir das Shooting in Frankreich auch vor wie ein Familienausflug.

Playboy: Welche Location hat dir in Frankreich am besten gefallen?
Sissi: Alle waren wunderschön, doch eine ist mir besonders im Gedächtnis geblieben: ein kleines Café bei Saint-Remi. Dort saßen wir zusammen. Natürlich nackt. Erst gingen nur ein paar Spaziergänger vor den Fenstern auf und ab. Nach 20 Minuten hatte sich dann das gesamte Dorf versammelt und schaute uns zu. Als wäre irgendetwas seltsam daran, textilfrei Kaffee zu trinken (lacht).

Playboy: Komisch. In unserer Redaktion ist das ganz normal. Hattest du eigentlich eine bestimmte Strategie, um bei der Wahl zu punkten?
Sissi: Strategie würde ich es nicht nennen. Ich habe mehr auf Facebook und Instagram gepostet und all meine Freunde abstimmen lassen. Einige Follower waren genervt davon (lacht), aber es hat sich gelohnt. Vielen Dank an alle, die für mich gestimmt haben!

Playboy: Auf welche Amtshandlungen als „Playmate des Jahres“ freust du dich schon?
Sissi: Ich lasse alles auf mich zukommen und freue mich einfach auf die Zeit! Die Playboy-Clubtour in Berlin war zum Beispiel extrem lustig. Dieses Jahr werde ich es auf jeden Fall richtig krachen lassen.

Wie alles begann: Sehen Sie hier Sissi in ihrer Playboy-Strecke aus dem März 2015!

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.