Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Männer, trinkt mehr Bier!

Neue Studie: Bierkonsum fördert die Fruchtbarkeit

Neue Studie: Bierkonsum erhöht die Fruchtbarkeit

Männer, die regelmäßig Bier trinken, haben bessere Chancen auf eine erfolgreiche Familiengründung. Zu diesem Ergebnis kam eine kürzlich veröffentliche Studie italienischer Wissenschaftler.  Doch wie viele Bierchen sind nötig, um die Fruchtbarkeit des Mannes zu steigern? 

Nach einem stressigen Arbeitstag mal zwei, drei Bierchen bei einem gemütlichen Männerabend in einer Bar zu trinken, ist herrlich. Männer, die allerdings davon träumen Vater zu werden, wird dieser Genuss oft verwehrt. Denn bislang hieß es, Alkohol verringere die Fruchtbarkeit. Diese These wurde nun widerlegt. Denn italienische Forscher haben herausgefunden, dass eine Flasche Wein oder sieben Bier (330 ml) pro Woche sogar dabei helfen eine Familie zu gründen. 

Mäßige Trinker sind zeugungsfähiger

Für die Studie wurden 323 Männer nach ihrem Alkoholkonsum befragt und auf die Qualität ihrer Spermien untersucht. Das Ergebnis ist überraschend: Diejenigen, die angaben sich des Öfteren mal ein Bierchen zu gönnen, kamen auf eine höhere Spermienanzahl als Abstinente oder Gelegenheitstrinker. 

Mehr zum Thema: Das Revival der Bierdose

Moderate Trinker verglichen mit Männern, die pro Woche kein bis drei Mal Alkohol trinken, weisen eine höhere Spermazahl auf. Ihr Sperma war erstens weniger konzentriert und zweitens produzierten sie mehr Samen. Und das wiederum führt zu einer höheren Wahrscheinlichkeit die Partnerin zu schwängern, so die Forscher. 

„Wir fanden heraus, dass Männer, die vier bis sieben Mal pro Woche Alkohol konsumierten, ein höheres Samenvolumen und eine höhere Spermienzahl hatten als diejenigen, die weniger oder mehr tranken“, so Dr. Elena Ricci, Leiterin der Studie.

Die Mediziner vermuten, dass dafür die Antioxidantien der Trauben im Wein und das Xanthohumol im Bierhopfen verantwortlich sind. Denn diesen wird nachgesagt, sie würden die Spermien leicht verbessern, indem sie die Zellen vor Schäden schützen.

Keine Alkoholflatrate

Auch wenn die italienische Studie zeigt, dass sich moderater Alkoholkonsum positiv auf die Zeugungsfähigkeit auswirkt, so ist der Zusammenhang zwischen dem Alkoholkonsum und der männlichen Fortpflanzungsfähigkeit noch immer umstritten. Schließlich gibt es etliche andere Studien, die zeigen, dass starker Alkoholkonsum schädliche Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit hat. 

Falls Sie  gerade bei der Kinderplanung sind, gönnen Sie sich ruhig mal ein Bier. Doch sie wissen ja, alles nur in Maßen. In diesem Sinne: Prost! Auf den Nachwuchs! 

Autor: Nathalie Muggesser
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.