Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Cocktail-Kunde - Black Russian

Playboy verrät wie ihr Drink perfekt wird

Cocktail-Kunde: Wie mixt man einen Black Russian?

Von White Russians haben Sie genug? Dann probieren Sie doch mal einen Black Russian. Woher der Drink seinen Namen hat und wie man ihn mixt? Der Berater kennt die Antwort.

Als legendär gilt der Cocktail White Russian (oben Links im Bild) spätestens seit dem Film "The Big Lebowski", immerhin kippt Jeff Bridges in seiner Rolle als Dude stolze acht Mal einen "weißen Russen".

Weniger bekannt ist dagegen ein naher Verwandter des Vodka-Drinks, nämlich sein schwarzer Bruder: der Black Russian(oben Rechts im Bild).

Den Namen verdankt der "schwarze Russe" seinen Bestandteilen: Vodka und Kaffeelikör. Der beträchtliche Vodka-Gehalt macht den Black Russian zu einem echten Männer-Cocktail mit ordentlich Umdrehungen, abgerundet wird der herbe Geschmack durch den Kaffeelikör.

Black Russian: Zutaten und Rezept

Zum ersten Mal gemixt wurde der Black Russian 1949: Gustave Tops, ein belgischer Barkeeper, erfand den Black Russian im Metropole-Hotel in Brüssel. Warum? Zu Ehren von Perle Mesta, dem US-Botschafter in Luxemburg. Und so geht der Black Russian:

  • 6 cl Wodka
  • 3 cl Kahlúa
  • Eiswürfel

Erst Kaffeelikör, dann Wodka in kleinen Tumbler schenken, Eiswürfel dazu und rühren. Fertig ist der Black Russian. Prost!

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.