Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Cocktail-Kunde

So mixt man einen Hanky Panky

Wie man einen Hanky Panky mixt

Der Hanky Panky wurde im legendären Londoner Savoy Hotel kreiert und schmeckt so ausgefallen, wie sein Name klingt

Was ist der Unterschied zwischen Frisören und Barkeepern? Nur bei Barkeepern entsteht etwas Gutes, wenn man sagt, „mach einfach mal“. So war es auch beim Hanky Panky. Der Schauspieler Charles Hawtrey war Anfang des 20. Jahrhunderts Stammgast im Londoner Savoy Hotel. Insbesondere die American Bar frequentierte er häufig und nahm seine Cocktails immer bei einer Barkeeperin namens Ada Coleman.


Eines Abends, nach einem anstrengenden Tag, verlangte Hawtrey von „Coley“, wie er seine Lieblingsbarkeeperin nannte, einen „Punch“, um wieder in Fahrt zu kommen. Was er anschließend bekam, begeisterte ihn der Überlieferung nach so sehr, dass er laut ausrief „By Jove. That is the real Hanky Panky!” (Auf Deutsch: Beim Jupiter. Das ist der wahre Hanky Panky!).


Video: Flirten im Club




Zutaten und Rezept


Wie Ada Coleman später der Tageszeitung „The People“ erzählte, brauchte sie mehrere Stunden, um das Rezept für den Hanky Panky zu entwickeln.


Sein Geschmack kann auch wegen des starken Kräuterlikörs als eigenwillig bezeichnet werden. In der richtigen Zusammensetzung ist er jedoch ein ausgewogener Aperitif für anspruchsvolle Cocktail-Gaumen. Für einen Hanky Panky braucht man:


  • 4,5 cl Gin
  • 4,5 cl italienischer Wermut
  • 2 dashes Fernet Branca

Eis in ein Rührglas geben, darauf Wermut, Gin und Fernet Branca. Anschließend verrühren, in ein Coktailglas abseihen und mit einem Stück Orangenschale garnieren. Cheers! 

Autor: Tim Geyer, Redakteur
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.