Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stil-Ikone Lemmy Kilmister

Was wir von dem Rock-Gott lernen können

Der Kracher

Willkommen im Stilclub, Lemmy Kilmister! Ein Original, musikalisch wie optisch aus demselben Hartholz - nur echt mit Cowboyhut und Weste

Status 

Rock-Gott. Unerschütterlicher Kopf und Antreiber der Band Motörhead. Überlebenskünstler. Sarkast. Hedonist. Beatles-Fan. Und nach eigener Aussage: Agnostiker, Antifaschist, Antikommunist und Anarchist. Wurde an Heiligabend vor 70 Jahren geboren. Schöne Bescherung!


Frauen 

Unmengen. Der in England geborene Jack-Daniel’s-Cola-Liebhaber ist ein Nimmersatt: „Es waren 1200 oder so, ich war ja nie verheiratet, also hab ich nie Pause gemacht.“ Er weiß eben, was die Frauen wollen: „Typen mit schlechtem Ruf.“ Trotzdem soll er nur zwei Kinder haben . . .

Herausragende Leistung

Lebte 70 Jahre lang, obwohl er jahrzehntelang jeden Tag eine Flasche Whisky getrunken hat. Markenzeichen: spielt seinen Bass wie eine Rhythmus-Gitarre. Bei Lemmy zählen nicht die Chart-Erfolge (obwohl er einige hatte), sondern dass es kracht. Und zwar so richtig. Die Songs „Motörhead“, „Loui Loui“ und „Ace of Spades“ gelten als auf die Ohren gehämmerte Rock-Meilensteine.

Und das können wir von ihm lernen

Sich nicht verbiegen lassen. Lemmy zog 40 Jahre lang sein Ding durch, ob musikalisch oder optisch. Bühnen-Outfits kennt er nicht: Der Cowboyhut, die Weste, der Patronengürtel sind für ihn Alltagsklamotten. „Damit kommt er auch nach Hause“, sagt einer seiner Söhne. Aber Vorsicht: Authentisch wirkt so ein Auftreten nur bei einem wirklich harten Hund wie Lemmy, der sich von niemandem etwas sagen lässt.

Autor: Moritz Pontani
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.