Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Erotische Träume:

Was bedeuten sie?

Ein Lexikon der erotischen Phantasien

Eigentlich finden Sie sie ja doof. Trotzdem haben Sie letzte Nacht wieder von Ihrer Chefin geträumt? Und zwar ziemlich eindeutig? Beruhigen Sie sich - das ist normal. Der Berater verrät Ihnen, was derartige erotische Träume bedeuten.

Statistiken belegen: Männer träumen durchschnittlich jede zweite Nacht von Sex! Und der findet im Schlaf nicht immer mit der eigenen Partnerin statt. Diese nächtlichen Fantasien können - sofern man sich am nächsten Morgen noch daran erinnert - ganz schön irritieren. Warum träumt man vom Sex mit der Ex? Oder mit der Chefin? Oder gar mit einem Mann? Was diese erotischen Träume wirklich bedeuten, erklärt Ihnen der Berater.

Erotische Träume: Sex mit der Vorgesetzten

Eigentlich können Sie Ihre Chefin gar nicht ab - und trotzdem spukt sie immer wieder durch Ihre erotischen Träume? Beängstigend, ja, aber auch ganz leicht zu erklären. Denn Ihre Vorgesetzte steht für etwas, das Sie gerne selbst haben würden: mehr Macht, mehr Geld, mehr Können, mehr Anerkennung. Ihr heimliches Ziel ist für Sie stark lustbesetzt, also verknüpft Ihr Gehirn im Traum diesen Wunsch mit Sex. Logisch, oder?

Erotische Träume: Sex mit der Ex

Sie sind schon so lange nicht mehr mit Ihrer Exfreundin zusammen, vielleicht inzwischen neu verliebt und trotzdem träumen Sie davon, wie Sie mir ihr im Bett landen? Das muss gar nicht zwangsläufig mit Ihrer Ex als Person zu tun haben, sondern vielmehr mit der Zeit oder der Grundstimmung dieser vergangenen Zeit. Ein Beispiel: Sie waren damals noch im Studium und konnten tun und lassen, was Sie wollten? Vielleicht vermissen Sie diese Freiheit in Ihrem jetzigen Leben.

Erotische Träume: Fremdgehen

Mit Ihrer Liebsten sind Sie doch so glücklich - im Traum treiben Sie es aber mit jeder, die nicht bei drei auf den Bäumen ist? Das ist ein gutes Zeichen! Denn das bedeutet, dass Ihr reales Sexleben ganz gut funktioniert: Traumforscher sind der Meinung, dass der Traumseitensprung ein Beweis für ein ausgeglichenes Liebesleben ist. Und nur ein Zeichen sexueller Neugierde.

Erotische Träume: Sex mit einem Mann

Oh Schreck! Bisher hielten Sie sich für 100 Prozent hetero - und jetzt träumen Sie von eindeutigen Szenen mit einem anderen Mann? Keine Angst, Sie sind jetzt nicht plötzlich ans andere Ufer gewechselt. Das spricht nur für Ihre Neugier: Jeder trägt auch gewisse Eigenschaften des anderen Geschlechts in sich, die im wirklichen Leben unterdrückt werden. In erotischen Träumen dürfen diese ausgelebt werden. Vielleicht eine Anregung sich nicht permanent als knallharter Macho zu präsentieren?

Erotische Träume: sexuelle Gewalt

Es kommt nicht selten vor, dass erotische Träume Szenen von Gewalt und Unterwerfung beinhalten, die oft große Scham hervorruft - auch noch im wachen Zustand. Sie träumen häufig, dass Sie von jemandem sexuell beherrscht werden? Wahrscheinlich sind Sie privat und beruflich ein Macher, der viel Verantwortung trägt. Ihr Unterbewusstsein sagt Ihnen mit solch einem Traum, dass Sie gerne mal alles loslassen und anderen diese Verantwortung übertragen würden. Sie sind derjenige, der die nächtliche Gewalt ausübt? Keine Angst, in Ihnen steckt kein potenzieller Vergewaltiger. Allerdings beschäftigen Sie viele ungelöste Probleme, die Aggressionen in Ihnen verursachen.

Autor: Felix Lenbach
Video: Multipler Orgasmus beim Mann - Wunschtraum oder Realität?
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.