Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Eindruck hinterlassen

Mit der optimalen Bewerbung

Der erste Eindruck zählt

Wie ging das noch mal mit dem Lebenslauf und dem Anschreiben? Eine Bewerbung muss man im besten Fall nicht allzu oft formulieren. Doch wenn es wieder so weit ist, sollte sie einwandfrei sein. Damit die Mappe nicht gleich auf dem Absagestapel landet, geben wir ein paar wichtige Tipps

Wie bei so vielem im Leben: Auch bei der Bewerbung hat sich in den letzten Jahren einiges verändert. Durch Internet und E-Mail haben sich neue Standards entwickelt. Trotzdem ist es nicht in allen Bereichen gern gesehen, wenn man komplett auf die gute alte Bewerbungsmappe verzichtet und sich nur noch per Mail bewirbt. Ob online oder konventionell: So sollten Sie's anstellen.

Online-Bewerbung

Viele Firmen geben bereits bei der Stellenbeschreibung an, dass sie die Bewerbungsunterlagen nur online erhalten möchten. Der Ansprechpartner sollte recherchiert und kreativ und direkt angesprochen werden. Gerade bei Initiativbewerbungen muss man den Empfänger dazu bringen, dass er den Anhang öffnet. Bei lapidaren Anreden wie „Hallo“ und einer E-Mailadresse wie bierolli@gmx.de, landet die Mail schnell im Papierkorb. Die Gesamtdatei sollte 2 MB nicht überschreiten.

Die Bewerbungsmappe

Egal, ob per Post oder Mail: In jede Bewerbung gehören ein Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Ausbildungs- und Schulnachweise und gegebenenfalls Arbeitsproben. Plastik, billiges Papier, viele unterschiedliche Schriften und Farben oder Smileys besser vermeiden. Auch wenn Passfotos in den USA wegen Diskriminierungsvorwürfen immer häufiger weggelassen werden, gilt hierzulande: Das – hoffentlich professionelle geschossene – Foto vermittelt den ersten Eindruck. Lassen Sie die Dokumente vor dem Absenden von einem Vertrauten Korrektur lesen, damit mögliche Rechtschreibfehler entdeckt und behoben werden können.

Video: Flirten im Büro – Wie weit kann man gehen?

Der Lebenslauf

Bei der Bewerbung sind heutzutage im Lebenslauf auf Name sowie Beruf der Eltern, die Grundschule, Führerschein und Gesundheitszustand zu verzichten – es sei denn, es wären wichtige Informationen für die Jobbeschreibung. Für den Personalchef ist es eher interessant, was der Bewerber in den letzten Jahren beruflich gemacht hat, als die Information, dass er in der Kindergartengruppe „Löwenzahn“ war.

Die Chronologie des Lebenslaufs sollte deswegen am besten umgedreht und bei den jüngsten Ereignissen begonnen werden. Eine andere Art der Darstellung ist der thematische Lebenslauf. Durch Punkte wie "Praktika" und "Auslandsaufenthalt" können verschiedene Stellen gebündelt und arbeitslose Zeit kaschiert werden. Die Unterschrift gehört ans Ende des Lebenslaufs und darf nicht fehlen.

Mut zur Lücke

Bei der Bewerbung werden nicht komplett lückenlose Lebensläufe erwartet. Eine kurze, arbeitslose Zeit kann auch mal weggelassen werden. Kündigungen werden heute anders gesehen. Der frühere Werber Paul Arden sagt in seinem Buch „Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst“: „Ich wurde fünfmal entlassen, und jedes Mal ging es mit meiner Karriere einen Schritt nach vorne. Früher wurden Kündigungen als Makel im Lebenslauf betrachtet. Heute sehen manche Headhunter darin etwas Positives, weil sie Initiativgeist dahinter vermuten.“ Auch wer den Job wegen der Krise verloren hat, sollte offen darüber reden. Das erklärt den vielleicht nur kurzen Aufenthalt in der letzten Arbeitsstelle.

Der Webcheck

Nichts selten recherchieren Personalbüros im Internet über ihre Bewerber. Für diejenigen, die in allen bekannten Internetplattformen zu finden sind und lustig ihre Saufbilder ins Netz stellen oder öffentlich über ihren letzten Arbeitgeber herziehen, sieht es dann schlecht aus. Nützlich für den ersten Kontakt sind Business-Netzwerke, in denen das Profil professionell und immer up to date sein sollte.

Autor: Britta Geiger
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.