Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Mein Schlitten & Ich

Philip Ewerwahn und sein Jensen Interceptor

Englischer Herzensbrecher

Er gilt als der Mustang-Experte Norddeutschlands. Doch privat hat er sein Herz an einen Engländer verloren: Philip Ewerwahn fährt Jensen Interceptor - immerhin mit standesgemäßem V8

Es gibt drei große Lieben in meinem Leben: meine Frau Ann, Hamburg und Autos mit dicken Motoren. Seit ich denken kann, träumte ich von amerikanischen Muscle-Cars. Schon in den 80er-Jahren zog es mich nach Miami. Ann und ich lebten am Strand, und immer wenn eine neue Ausgabe des „AutoTrader“ erschien, machten wir uns sofort auf, um ein Auto zu kaufen. In diesen internetfreien Zeiten musste man schnell sein - auf der Straße, nicht online. Wer zuerst da war, bekam den Zuschlag. Nachdem wir einige Container voll schöner US-Autos erfolgreich in Deutschland weiterverkauft hatten, machte ich schließlich 1992 meine Firma Carmania in Hamburg auf. Hier dreht sich alles um Muscle-Cars, speziell den Ford Mustang, seit den 60er-Jahren die Ikone der US-Car-Szene.

Heute beschäftige ich Oldtimer-Jäger und Gutachter überall in den Vereinigten Staaten, um für deutsche Kunden ihr Traumauto zu finden. Dabei kam mir in Los Angeles ein Wagen vor die Flinte, den ich mir selbst nicht entgehen lassen konnte: ein Jensen Interceptor. Dies ist zwar kein amerikanisches Auto, sondern ein englisches, aber immerhin haben sie ihm einen standesgemäßen Motor verpasst: einen Chrysler-Achtzylinder mit 6,3 Litern Hubraum.

Damit liegt der Jensen genau in meinem Beuteschema, denn ich liebe alles, was ordentlich motorisiert ist, egal, ob es nun aus Amerika, England oder Deutschland kommt.

Der Jensen gehörte einem Mitarbeiter der englischen Botschaft in San Francisco, der ihn 1971 neu gekauft hatte. Er ließ sich aus Spaß das Kennzeichen „UK MI 5“ geben - die Abkürzung für den britischen Geheimdienst. Doch als ihm eines Tages die militante Irisch-Republikanische Armee eine Morddrohung ins Haus schickte, ließ er das Nummernschild wieder ändern.

Mit meinem Kennzeichen bin ich in Hamburg auf der sicheren Seite. Doch ich überlege trotzdem, dem Jensen mal fremdzugehen. Das Schöne an meinem Job ist es ja, dass ich ganz viele Autos jagen, besitzen und genießen kann. Im Moment hat es mir ein Bertone Junior angetan. Mit dem möchte ich im Sommer an den Polarkreis fahren. Dann wird sich zeigen, ob er ebenfalls ordentlich motorisiert ist. Er hat schließlich nur einen halben V8.

Text: Philip Ewerwahn

Auch Sie lieben Ihren alten Schlitten und wollten außerdem schon immer mal im Playboy vorfahren? Dann schreiben Sie uns. Über sich und Ihr Auto. Ein Foto von Ihnen und Ihrem geliebten Wagen dazu, und schon ist Ihre Bewerbung fertig. Die schönsten Fahrzeuge und die besten Liebeserklärungen erscheinen immer an dieser Stelle.

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.