Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

So kann man untertauchen

Auf Nimmer-Wiedersehen

Auf Nimmer-Wiedersehen: So kann man untertauchen

Ihnen ist ein peinliches Malheur auf der gestrigen Party passiert? Sie haben Ärger mit Verbrechern oder haben den Hochzeitstag vergessen?  Gut, dass der Berater weiß, wie man sich in Luft auflöst.

Kennen Sie das: Sie haben mal eben aus Versehen die Bikes der Hells Angels umgewalzt oder der örtliche Kredithai zeigt sich beim Beratungstermin besorgt über Ihre Rückzahlungsschwierigkeiten? Wenn das der Fall ist, stehen meist nur noch zwei Türen offen. Erstens: In Fötus-Haltung auf den Boden werfen, hoffen dass es bald vorbei ist und einen möglichst rührseligen Dackelblick aufsetzen. Höchstwahrscheinlich nutzlos, aber in solch einer Situation sollten Sie nichts unversucht lassen. Zweitens: Sie sehen zu, dass Sie ganz schnell irgendwo untertauchen und ein neues Leben beginnen, was jedoch einiger Vorbereitung bedarf.

Vor dem Untertauchen müssen alle Spuren verwischt werden

Jede Internetseite, die wir besucht haben und jede unserer Kreditkartenzahlungen werden irgendwo festgehalten, und können vom Verfolger – je nachdem welche Mittel diesem zur Verfügung stehen – abgerufen werden. Wenn Sie also auf die Osterinseln wollen, auf Facebook Fan davon sind, das Ticket dorthin online gebucht und mit Kreditkarte gezahlt haben, ist die Chance relativ groß, dass ihre Knochen im sonoren Ton knacken noch bevor sie „Oh, oh“ sagen können. Das Wichtigste ist daher „viele Fehlinformationen zu verbreiten, um den Verfolger immer weiter zu beschäftigen und die Suche für ihn möglichst kostspielig zu machen“, sagt Frank Ahearn, Autor des Buches „How to disappear“. Wenn Sie also in Rom untertauchen möchten, werden Sie Fan von Ibiza, leihen sich in der Stadtbibliothek spanische Reiseführer aus und besorgen sich mit Ihrer Kreditkarte ein Flugticket dorthin. Den richtigen Flugschein bezahlen Sie bar oder bitten einen Freund, es Ihnen mit seiner Geldkarte zu kaufen.

Die häufigsten Fehler beim Untertauchen

„Der häufigste Fehler, den meine Klienten machen”, sagt Ahearn, „ist, dass sie nicht schauen, welche Informationen über Sie im Internet stehen und diese nicht löschen.” Jeder, der untertauchen möchte, muss daher erst mal auf Ego-Recherche gehen und das Netz nach seiner Person scannen. Ebay- und Amazon Konto, das Xing-Profil, der eigene Blog: Alles muss gelöscht oder umgeschrieben und mit falschen Daten gefüttert werden. Internetseiten wie Yasni.de sind ein Anfang, das Web nach sich selbst zu durchforsten.

Prepaid heißt das Motto beim Untertauchen

Haben Sie alle Spuren verwischt? Sehr gut. Der gehörigen Tracht Prügel sind Sie damit noch nicht ganz aus dem Weg gegangen, aber immerhin bleiben die Knochen damit noch etwas länger heil. Um sich aber in der neuen Heimat auch die nächsten 50 Jahre nicht dauernd umdrehen zu müssen, ob da nicht gerade ein Baseballschläger durch die Luft gesaust kommt, sind drei weitere Punkte Pflicht auf jeder Flucht:

  • Bei der Wahl des Exils rät Ahearn: „Es sollte eine Stadt sein, in der Sie ein normales und unauffälliges Leben führen können“, um nicht sofort wie ein Ballett-Tänzer im rosa Tutu auf einer Cowboyfarm aufzufallen. Das Beherrschen der Landessprache ist also Grundvoraussetzung.
  • Ihre alte Kreditkarte können Sie, wie schon erklärt, nicht mehr benutzen. Ahearn empfiehlt, ein Offshore-Konto einzurichten und sich eine schwarze Prepaid-Kreditkarte aushändigen zu lassen (sind auch schwarz, haben aber nichts mit dem Aushängeschild des Superreichen zu tun): „Sie zeigt keine Transaktionen an und für andere ist es sehr schwer, Informationen von einem Offshore-Bankkonto zu erhalten.“
  • Das geliebte iPhone müssen Sie leider versenken. „Kaufen Sie sich drei Prepaid-Handys. Eins für eingehende Anrufe, eins für ausgehende Anrufe und das dritte benutzen Sie für SMS - so wird Sie niemand aufspüren können“, sagt Profi Frank Ahearn.
Autor: Maximilian Reich
Schluss machen - Wie Sie Ihre Beziehung taktvoll beenden
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.