Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Hat Robin Hood wirklich existiert?

Playboy verrät was hinter diesem Mythos steckt

Hat Robin Hood wirklich existiert?

Nimm von den Reichen und gib es den Armen. Das Motto von Robin Hood, dem edelmütigen Räuber aus dem Nottingham Forrest ist bekannt. Doch was hat es mit dem Helden in Strumpfhosen wirklich auf sich? Gab es ihn und wenn ja, war er wirklich so selbstlos wie in den Legenden? Der Berater hat für Sie die Geschichtsbücher gewälzt.

Er gilt als erster Superheld, als eine Art mittelalterlicher Spiderman, ein Guerillakrieger im Wald. Robin Hood, der geächtete Edelmann, der gegen den grausamen Sheriff von Nottingham aufbegehrt, war gerecht, mutig, großherzig und damit eigentlich zu gut, um wahr zu sein. 1226 ist in einer schottischen Chronik in Verbindung mit dem späteren Sheriff von Nottingham tatsächlich von einem Geächteten namens Robert Hod die Rede. Allerdings ist das kein Beweis für Robin Hoods Existenz.

Robin Hood: Vom Herumtreiber zum Nationalhelden

Die Legende wurde bereits 1377 erstmals erwähnt und von mittelalterlichen Mythen bis nach Hollywood ist es ein weiter Weg. Über die Jahrhunderte wurde die Geschichte stark verändert und einige unschöne Stellen weggelassen. So galt Robin Hood im 15. Jahrhundert noch als blutrünstiger Krieger, der seine Gegner enthauptete. Auch wenn es die heutige Version des Robin Hood wohl nie gegeben hat, lehrt uns die Geschichte, dass selbst aus einem geächteten Herumtreiber schon nach ein Paar hundert Jahren ein Nationalheld werden kann.

Autor: Tim Geyer, Redakteur
So geht die perfekte Liebeserklärung
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.