Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stimmt es, dass Eduard Zimmermann schon im Knast saß?

Playboy verrät was hinter diesem Mythos steckt

Stimmt es, dass Eduard Zimmermann schon im Knast saß?

Eduard Zimmermann machte den Gangstern mit "Aktenzeichen XY" dreißig Jahre lang das Leben schwer. Dabei saß der Moderator angeblich selbst einmal hinter Gittern. Stimmt das?

30 Jahre lang hatten wir seinen Blick jede Woche auf der Mattscheibe - den Blick des strengen Verbrecherjägers. Tatsächlich brachte Eduard Zimmermann (1929-2009) mit seiner Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ 1100 Gangster hinter Gitter - um die Aufklärungsquote von 40 Prozent beneidete ihn mancher Kommissar. Er selbst wirkte wie der gesetzestreue Bürger schlechthin, den man bei Rot über keine Ampel bringt.

Eduard Zimmermann saß mehrmals hinter Gittern

Tatsächlich aber war der TV-Fahnder mal ein schlimmer Finger: 1945, als 16-Jähriger, macht er in Hamburg krumme Schwarzmarktdeals, wird erwischt und kommt kurz ins Gefängnis. Dann klaut er Lebensmittelmarken und wird bei einem unerlaubten Grenzübertritt Richtung Schweden eingebuchtet. Richtig lange kommt er jedoch unschuldig in den Knast: Als er 1949 für eine schwedische Zeitung in Ostdeutschland recherchiert, sperren ihn die Sowiets wegen „Spionage“ für vier Jahre ein.

Autor: Klaus Mergel
Die richtige Ausstrahlung - So geht deine Traumfrau ins Netz
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.