Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stimmt es, dass Konrad Adenauer Erfinder war?

Dass Konrad Adenauer zu Kaisers Zeiten und in der Weimarer Republik Oberbürgermeister von Köln war, wissen viele. Doch was machte der erste Kanzler der BRD sonst so – vorher? Der Berater weiß es.

Nach Hitlers Machtergreifung hatte Konrad Adenauer (1876-1967) viel Freizeit. Da widmete er sich seiner wahren Passion: dem Erfinden. Manche seiner Ideen waren einleuchtend, etwa das beleuchtete Stopfei oder der Toaster mit Sichtfenster. Viele Erfindungen zielten auf schlechte Zeiten wie die vegetarische Bratwurst aus Soja.

Konrad Adenauer: Manche Erfindungen waren lebensgefährlich

Die eine oder andere war auch absurd, etwa die „Vorrichtung zur Verhinderung des Überfahrenwerdens durch Straßenbahnen“, bei der eine riesige Walze alle Fußgänger beiseitefegen sollte. Und manche war einfach lebensgefährlich: Der „elektrische Insektentöter“ erledigte nicht nur Krabbeltiere mit 1000 Volt, sondern eventuell auch den Nutzer des Geräts. Gott sei Dank wurde der Mann Politiker!

Autor: Klaus Mergel
Besserer Sex - Drei Tipps für ein bombastisches Liebesleben
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.