Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Nachgefragt

Im Alltag der meisten Deutschen spielt Sexismus keine Rolle. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Mafo.de für Playboy gaben 79,9 % der Befragten an, dass sie sich durch die Darstellung von Nacktheit in der Werbung selten bis nie diskriminiert fühlen.

Den Vorstoß von Bundesjustizminister Heiko Maas, Nackte aus der Werbung zu verbannen, würden demnach wohl nur die wenigsten unterstützen. Auch Begriffe wie „Professor/-in“ oder „Studierende“, wie sie in öffentlichen Stellenausschreibungen Pflicht sind, hält nur eine kleine Minderheit für sinnvoll: 87,1 % der Befragten würden auch Abweichungen von dieser Regel nicht als diskriminierend empfinden.

Dass manche sozialen Netzwerke die Darstellung von weiblichen Brustwarzen verbieten, lehnen laut Umfrage 61,9 % der Deutschen ab.

Empfinden Sie sich als Frau/Mann durch die explizite Darstellung von Nacktheit in der Werbung diskriminiert?

58,6 %   NIE
21,3 %   SELTEN
15,7 %   MANCHMAL
3,3 %   OFT
1,0 %   IMMER

Wie finden Sie die in Deutschland seit Januar 2016 gesetzlich vorgeschriebene Frauenquote für Spitzenpositionen?

51,0 % SINNVOLL
49,0 % NICHT SINNVOLL

Bei öffentlichen Ämtern sind geschlechtsneutrale Stellenausschreibungen europaweit Pflicht. Empfinden Sie Abweichungen davon als diskriminierend?

87,1 % NEIN
12,9 % JA

Sollte es Frauen in sozialen Netzwerken verboten sein, sich mit nacktem Oberkörper zu zeigen?

61,9 % NEIN
38,1 % J

Sollte es Männern ebenfalls verboten sein, sich in sozialen Netzwerken mit nacktem Oberkörper zu zeigen?

76,9 % NEIN
23,1 % JA

Sie wollen selbst mal an einer Umfrage teilnehmen? Dann einfach anmelden auf www.mafo.de.

Fangfragen von Frauen - So meistern Sie sie
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.