Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

War Moses wirklich ein Stotterer?

Moses, der biblische Held, der uns die zehn Gebote brachte: Er soll ein Stotterer gewesen sein. Was ist dran an diesem Mythos? Der Berater verrät es.

Er war es, der die Israeliten aus der Knechtschaft Ägyptens befreite und nach Hause führte: Moses. Ein echter Held also. Und einer, der sprachmächtig sein musste – denn ohne laute, klare Ansagen marschiert so ein Riesentreck nicht durchs Rote Meer.

Moses, der Machtmensch

1978 überraschte der Psychologe Leopold Szondi mit einer These: Moses war ein Stotterer. Szondi hatte alte jüdische Sagen und die Bibel analysiert. Er habe „eine schwere Sprache gehabt“, so das Buch der Bücher. Auch hatte Moses seinen Bruder Aaron als Redner dabei, um vom Pharao die Freigabe seines Volkes einzuklagen. Moses soll, so lässt uns Szondi wissen, ein absoluter Machtmensch gewesen sein, einer, der auch vor Mord nicht zurückschreckte. Dass Gott seinem Reiseführer am Berg Sinai die Zehn Gebote als Steintafeln mitgab – eine gute Idee. Sonst stünden die Israeliten womöglich heute noch dort.

Autor: Klaus Mergel
So wirken Sie selbstbewusster auf Frauen
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.