Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Alles, was Sie zur Berlinale 2019 wissen müssen

Über diese Highlights wird jeder sprechen

Berlinale 2019: Die größten Stars und spannendsten Filme

Vom 7. bis zum 17. Februar steppt in Berlin der Bär. Am Sonntag, dem letzten Tag der Berlinale, werden in der Hauptstadt bei den 69. Internationalen Filmfestspielen wieder goldene und silberne Bären an die besten Filme des Wettbewerbs verliehen. Welche Stars bis jetzt wo aufkreuzten und und welche Filme Sie sich direkt danach im Kino ansehen sollten, verraten wir Ihnen hier

1. Starauflauf auf dem roten Teppich

Gleich am ersten Abend ließen sich zahlreiche Prominente auf dem roten Teppich blicken: darunter zum Beispiel Heike Makatsch und Iris Berben, die Arm in Arm mit US-Schauspielerin und Model Andie MacDowell fotografiert wurde. Außerdem zu sehen waren Tilda Swinton, das deutsche Supermodel Toni Garrn oder Marius Müller-Westernhagen mit seiner Frau Lindiwe Suttle. 

Ein heiß erwarteter Gast war auch Hollywood-Schauspieler Christian Bale, der seinen Film "Vice" vorstellte. Dieser lief außer Konkurrenz und hatte damit keine Chance auf einen Preis; wie auch "L’adieu à la nuit" mit Catherine Deneuve. Zu den deutschen Gästen zählen unter anderen Fahri Yardim, "Die Toten Hosen" und der Regisseur Fatih Akin, der mit seinem Film "Der goldene Handschuh" ins Rennen um den Goldenen Bären geht. Ob er gewinnen wird oder nicht, entscheidet mitunter Juliette Binoche, die diesjährige Jury-Präsidentin, die die die Berlinale in diesem Jahr zusammen mit Dieter Kosslik, dem Leiter der Filmfestspiele, eröffnet hat.


2. Diese Berlinale-Filme sollten Sie unbedingt sehen

In "Vice" porträtiert Christian Bale Dick Cheney, den Vizepräsidenten George W. Bushs, und wurde für seine Leistung unter anderem für einen Oscar nominiert. Auf der Berlinale wird "Vice" allerdings keinen Preis erhalten. Hier wird er im Wettbewerb außer Konkurrenz gezeigt. Anders sieht es beispielsweise bei "Der goldene Handschuh", Regisseur Fatih Akins Beitrag zur Berlinale, aus: Akin hat hier den Roman des Schriftstellers Heinz Strunk über den Serienmörders Fritz Honka mit Jonas Dassler in der Hauptrolle verfilmt und zeigt ihn im Rahmen der Berlinale zum ersten Mal. Vielversprechend ist auch "Weil du nur einmal lebst", die Dokumentation der Punkrockband "Die Toten Hosen", die bei der Berlinale ebenfalls Weltpremiere feiert. Außerdem: "Berlin Bouncer", ein Dokumentarfilm über die Berliner Clubszene und deren berühmteste Türsteher. 


3. Die Party und das letzte Mal: Darüber werden alle sprechen

Nach fast 20 Jahren ist die Berlinale 2019 Dieter Kossliks letzte als Leiter der Internationalen Filmfestspiele. Seine Nachfolger ab dem nächsten Jahr stehen bereits fest: Mariette Rissenbeeck wird die neue Geschäftsführerin und Carlo Chatrian übernimmt die künstlerische Leitung. 

Ein weiteres Gesprächsthema sind natürlich wieder die unzähligen Berlinale-Partys, die sich über elf Tage in der ganzen Stadt verteilen. Ein Highlight war da zum Beispiel die glamouröse Bunte & BMW Festival Night am 8. Februar, bei der rund 500 exklusive Gäste den Start des Filmfestivals feierten. 

Autor: Playboy Redaktion, Playboy Deutschland
Der Goldene Handschuh - Trailer
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.