Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stilvoll in die Pedale treten

Das Vintage-Fahrrad-Event "Velo-Classico"

Veloclassico 2019: Stilvoll in die Pedale treten

Als Hommage an die Stilepochen der Fahrradkultur erblühen seit einiger Zeit überall in Europa stimmungsvolle Retro-Rad-Veranstaltungen, allen voran die „L´Eroica“ in Italien und die „Anjou-Vélo-Vintage“ in Frankreich. Beide Klassiker bieten ihren Teilnehmern die Möglichkeit, Land und Leute auf verschieden langen Kursen in wunderschöner Natur vor historischer Kulisse zu entdecken. Mit der "Velo-Classico" gibt es ein solches Event auch in Deutschland.

Header-Foto: Bikeblogberlin.de

Auf der „Veloc-Classico“ können Sie dieses Jahr in die Welt der deutschen Fahrradkultur eintauchen, sich in vier unterschiedlichen Rundkursen verausgaben und in den Genuss kulinarischer Besonderheiten kommen. Bereits zum fünften Mal findet das deutsche Fahrrad-Kultur-Event in der pittoresken Barockstadt Ludwigslust statt. Von 14. bis 15. September werden hier zahlreiche Gäste, Teilnehmer und Aussteller erwartet, die sich für die Themen Stil, Genuss und (Rad)-Geschichte begeistern. 

Mehr zum Thema: Playboy auf der "L´Eroica" in der Toskana

Händler mit Teilen für die Restauration von Rädern, Massschneider, Hutmacher, regionale Produzenten und ein Bühnenprogramm, sorgen an den beiden Tagen für genügend Abwechslung. Zeitgleich findet auch die Radausstellung mit dem Thema „Geschwindigkeit“ statt, die vom ältesten deutschen Radsportverein, dem Altonaer Bicycle Club aus Hamburg, ausgestattet wird, der in diesem Jahr sein 150-jähriges Jubiläum feiert.

Wer sich selbst auf historischen Rädern mit anderen Enthusiasten messen möchte, kann an einer der vier unterschiedlichen Rundkurse teilnehmen. Wer es eher gemütlich und weniger schweißtreibend mag, versucht sich am besten auf der 30 Kilometer langen „Diamant-Runde“ oder der 47 Kilometer langen „Genießerrunde“.

Doch auch ambitionierte Fahrer kommen bei der „Velo-Classico“ auf ihre Kosten. Für sie gibt es eine 90 Kilometer lange Etappe, sowie die theatralisch betitelte “Helden-Runde“ mit 140 Kilometern Gesamtstrecke. Mitfahren kann jeder, Hauptsache das äußere Erscheinungsbild stimmt.

Denn ganz im Stil der bekannten „L'Eroica“, sind hier nur Räder zugelassen, die bis 1989 gebaut wurden. Und auch die Fahrer sollten auf das Gefährt abgestimmt sein: Merino-Wolle, Jerseys längst vergangener Epochen, Tweed-Anzüge – die Mode der Teilnehmer ist auf der „Velo-Classico“ genauso wichtig wie offene Bremszüge, alte Stahlrahmen und Riemenpedale.

Auf den ausgewählten Strecken kommen die Teilnehmer in den Genuss der Natur und Kultur, die diese Region Mecklenburg-Vorpommerns zu bieten hat. Laut den Veranstaltern soll bei allen vier Distanzen die Freude an der Bewegung, sowie das Miteinander in der Natur im Vordergrund stehen. Aus diesem Grund gibt es auch keine Zeitwertung. Wie anno dazumal gehen die Teilnehmer mit einer Kontrollkarte auf die Strecke, die an den Verpflegungsstationen feierlich gestempelt wird. An den einzelnen Stationen gibt es herzhafte Spezialitäten aus der Region. 

Abseits der Rundfahrten bietet die Velo-Classico neben einem Teilemarkt für Bastler, Sammler und Einsteigern auch ein stilvolles Fest. Die Veranstalter präsentieren "neues Altes" aus der Modebranche, kulinarische Köstlichkeiten aus der Region und Livemusik. 

Weitere Informationen finden Sie auf www.veloclassico.de

Diamant-Velo-Classico-Germany, Stadt Ludwigslust, 14. -15. September 2019
 

Autor: Max Marquardt, Playboy
L’Eroica
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.