Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Der Festivalguide für Kurzentschlossene

Die besten Festivals für August und September

Der ultimative Festivalguide 2017

Der Sommer ist da, es ist Monatsanfang und eigentlich könnte man ja noch spontan auf ein Festival fahren. Nur blöd, dass viele schon ausverkauft sind. Wir haben die besten Festivals für Kurzentschlossene ausgesucht.

SZIGET – FÜR INSELBEGABTE

Zugegeben, das 5-Tagesticket ist bereits ausverkauft, aber wer hält denn schon so lange auf einem Festival durch. Wir empfehlen: Einfach einen Städtetrip nach Budapest machen und zum Abschluss auf dem Sziget die Sau raus lassen. Das Festival findet auf einer Donau-Insel im Herzen der ungarischen Hauptstadt statt und dauert eine Woche. Es gibt noch Tagestickets und den Drei-Tage-Pass über das Wochenende. Das Sziget wurde wiederholt zum besten Festival Europas gekürt. Und ja, um die Ecke ist anders, aber für manche Perlen muss man eben tiefer tauchen. Und hier gibt es einige: bis zu 400 000 Besucher strömen in die Donau-Trendstadt – da dürfte der Flirt-Faktor nicht zu kurz kommen. Das breite Line-Up verbindet die unterschiedlichsten Szenen zu einer großen Inselfamilie. Gestrandete müssen sich keine Sorgen machen, die Insel verfügt sogar über Supermärkte und eine Apotheke.

WANN UND WO: 9.-16. August, Budapest, www.szigetfestival.com
MUSIK: Rock, Punk, HipHop, Pop, EDM, Techno...eigentlich alles
BESUCHER: ca. 400.000
BANDS: Macklemore&Ryan Lewis, Billy Talent, Steve Aoki, Bad Religion, Wiz Kalifa, alt-J...

 

REEPERBAHN FESTIVAL - FÜR INSIDER

Zu wissen, wie ein Strip-Club von innen aussieht, ist etwas, womit man normalerweise nicht prahlt. Außer man war beim Reeperbahn-Festival. Denn hier finden die insgesamt rund 700 Veranstaltungen mitten in Hamburger Clubs, Bars, Plattenläden oder eben dort statt, wo normalerweise zerknüllte Geldscheine in knappe Höschen wandern. Daneben ist das
Reeperbahn-Festival so etwas wie das alljährliche Klassentreffen der deutschen Musikindustrie, die auf vielen Bühnen ihre neuen, noch unbekannten Künstler präsentiert und die Massen mit Freibier abfüllt. Hier gibt es noch die gesamte Bandbreite an Tickets, aber selbst ohne lohnt sich die Anreise auf die große Partymeile.

WANN UND WO: 20.-23. September, Hamburg Reeperbahn, www.reeperbahnfestival.de.
MUSIK: Indie, Folk, elektronische Musik, HipHop
BESUCHER: ca. 32.000
BANDS: Beth Dito, Dillon, Faber, Mavi Phoenix, Tua, Portugal. The Man...

 

NATURE ONE - FÜR RAVER

Sie vermissen die Neunziger? Wir auch manchmal. Und wenn es besonders schlimm wird, fahren wir am Freitag noch zur Nature One. Denn dort legen immer noch die DJs von damals auf, und auch die psychedelischen Licht-Shows erinnern an das große Jahrzehnt von Trance und House. In diesem Paralleluniversum werden bei eisgekühlten MDMA-Bowlen die letzten Ibiza-Urlaube besprochen oder einfach nur von Freitag bis Sonntag wildfremde Leute umarmt. Wer nichts dagegen hat, tagelang überwiegend minimal bekleidet rumzulaufen und zwischenmenschlichen Experimenten nicht abgeneigt ist, wird hier die
Zeit seines Lebens haben. 

WANN UND WO: 4.-6. August, Raketenbasis Pydna, Kastellaun/Hunsrück, www.nature-one.de.
MUSIK: Techno, House, Trance, EDM
BESUCHER: ca. 65.000
BANDS: Ben Klock, Aka Aka, Sven Väth, Worakles . . .

 

LOLLAPALOOZA - FÜR DIE FAMILIE

Das in den USA geborene Festival war in den Neunzigern das, was Woodstock für die Hippies der Sechziger war: die größte Party des Jahrzehnts. Gut, dass es das Lollapalooza immer noch gibt und es dieses Jahr auch wieder in Deutschland gastiert. Vor den Toren Berlins bietet es neben den Shows auf der Hauptbühne, einer Open-Air-Galerie und vielen Performance-Künstlern mit dem Kidzapalooza auch ein Kinder-Festival im Festival. Dort kann man die Kleinen abgeben, um sich mit Prenzlauer-Berg-Muttis in Ruhe über ihre Lieblings-Yogapositionen auszutauschen.

WANN UND WO: 9.-10. September, Rennbahn Hoppegarten, Berlin, www.lollapaloozade.com.
MUSIK: Pop, Indie, Alternative, HipHop, Electro
BESUCHER: ca. 45.000
BANDS: Foo Fighters, The XX, Beatsteaks, Bonaparte, Westbam...

UTOPIA ISLAND – FÜR BADEMEISTER

Der Strandurlaub unter den Festivals. Das Utopia ist ein (noch) kleineres und familiäres Festival an einem türkisen See in der Nähe von München. Begonnen hat das ganze im Jahr 2003 als kleine Party eines Fußballvereins  – jetzt schmückt sich das Utopia mit den Namen der größten deutschen HipHop- und Elektro-Künstlern. Das Erfolgsgeheimnis liegt vermutlich in der unschlagbaren Bikini-Quote. Tickets gibt es noch in allen Kategorien, also rote Badeshorts einpacken, Brusthaar toupieren und Strandnixen vor dem Sonnenstich retten!

WANN UND WO: 10.-12. August, Moosburg bei München, www.utopia-island.de
MUSIK: Electro, HipHop
BESUCHER: ca. 12.000
BANDS: K.I.Z., Martin Garrix, Dominik Eulberg, Marteria, Netsky...

DAS HIGHFIELD – FÜR WIEDERAUFERSTANDENE

Eigentlich sind die großen Rock-Festivals schon gelaufen. Ein Großteil der Feierwütigen war schon bei Rock am Ring, auf dem Southside oder dem Nova Rock. Und zwar so ausgiebig, dass in den Wochen danach nicht ansatzweise an Dosenbier, Ravioli oder Dixie-Klos gedacht werden darf. Das Highfield ist zeitlich aber so geschickt gelegt, dass man sogar einen kurzen Aufenthalt in der Entzugsklinik zwischen Juni und August einplanen kann. Frisch entgiftet geht es dann also erneut ans Werk, um sich die Leber zum altbewährten Soundtrack der frisch überwundenen Festivals zu zerstören. Das Highfield ruft mit großen Bands und Seekulisse dazu Trichtersaufen, Freibier und Fettleber. Was will man mehr?

WANN UND WO: 18.-20. August, Störmthaler See bei Leipzig, www.highfield.de
MUSIK: Rock, Indie, Punk, HipHop
BESUCHER: ca. 35.000
BANDS: Die Toten Hosen, Placebo, SSIO, The Offspring...

Video – So bekämpft man den Kater
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.