Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Wer ein guter Chef sein will,

muss einige Dinge richtig machen

Fünf Dinge, die Sie zum guten Chef machen

Glückwunsch, Sie haben die Karriereleiter erklommen und sind jetzt das, was Sie immer sein wollten: Chef. Doch damit Sie diesen Job auch wirklich gut machen, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Ihre Mitarbeiter werden Sie dafür lieben

1. Ein guter Chef lobt

Jeder Angestellte freut sich wenn seine Mühen anerkannt werden und wenn Sie ehrlich sind, dann sind Sie auch unheimlich erleichtert, so einen verantwortungsvollen und zuverlässigen Mitarbeiter zu haben. Tappen Sie nicht in eine der größten Chef-Fallen, indem Sie ständig nur Negatives mitteilen, meckern von früh bis spät und den Kollegen das Gefühl geben, dass so gar nichts im Lot ist. Es ist nicht nur eine Verfälschung der Tatsachen, sondern degradiert Sie leider auch im Handumdrehen zum ultimativen „Ekel-Chef.“

Loben und ermutigen Sie stattdessen motivierte Mitarbeiter, indem Sie Ihnen beim persönlichen Gespräch zum Beispiel sagen: „Wie du dieses Meeting gestemmt hast, trotz den vielen Aufgaben in letzter Zeit, war äußerst professionell.“ Sie werden sehen: Nicht nur der/die Betroffene, sondern auch Sie selbst werden danach positiver und entspannter sein.

2. Ein guter Chef definiert seine Vorstellungen klar

Man kann sich wahrlich nichts Schlimmeres vorstellen, als einen Chef, der nicht weiß, was er will und bei jeder Firmenkonferenz schwammig vor sich hin schwadroniert. Sie wissen selbst nicht, was Ihre konkreten Vorstellungen oder Ziele bezüglich eines Auftrags sind? Dann aber nichts wie ran! Nehmen Sie sich ruhig mal ein ganzes Wochenende Zeit, um sich klar zu machen, was Sie erwarten. Denn so wie es sich für einen Vorgesetzten nun einmal gehört, müssen Sie den Ton angeben und Ihre Mitarbeiter möglichst genau instruieren. Wer nur vage Konstrukte liefert, darf sich nämlich hinterher nicht über die vagen Ergebnisse wundern.

Video: So flirtet man per E-Mail

3. Ein guter Chef trifft Entscheidungen auch mal im Team

Sie sind zwar offiziell der Boss, doch das heißt noch lange nicht, dass Sie immer alle Entscheidungen allein treffen müssen. Ganz im Gegenteil: Je mehr Sie auch andere in die Entscheidungsfindung miteinbeziehen, desto mehr signalisieren Sie, dass Sie Vertrauen ins Team setzen. Möglicherweise sind Sie durch viele andere Aufgaben so überbelastet, dass Sie oft gar nicht wissen, wo Ihnen der Kopf steht und gerade dann kann gemeinsames Brainstorming sehr produktiv sein. Und es fühlt sich für Sie auch besser an, als eine zentrale Entscheidung allein zu treffen, die aber eigentlich jeden betrifft.

4. Ein guter Chef delegiert

Dieser Punkt schließt unmittelbar an den vorhergehenden an. Die „Krankheit“ vieler Chefs ist, dass Sie sich nahezu obsessiv mit Arbeit zuschütten und dem Glauben verfallen, alles selbst erledigen zu müssen. Vergessen Sie das! Es ist wirklich absoluter Mumpitz und setzt Sie nur unnötig unter noch größerem Stress. Und wo bleibt dann noch Raum für die Kreativität?

5. Ein guter Chef verinnerlicht die Firmenphilosophie

„Also, dieser Kunde hätte uns ruhig mal gestohlen bleiben können“ ist einer der Sätze, den Sie sich als guter Chef gar nicht erlauben dürfen. Im privaten Kämmerlein dürfen Sie denken, was Sie wollen und vielleicht auch nicht jeden Firmenschachzug ganz nachvollziehen. Aber begehen Sie bloß nicht den Fehler, das offen vor den Mitarbeitern herauszuposaunen. Sie verlieren zum einen deutlich an Glaubwürdigkeit und jeder wird innerhalb kürzester Zeit das Gefühl haben, dass Sie hinterhältig sind, Sie die Firma gar nicht so stark finden – aber nicht genug Eier in der Hose zu haben, anders zu handeln.

Als gute Führungskraft sollten Sie jedoch immer darauf achten, selbstbewusst aufzutreten und sich mit dem Unternehmen zu identifizieren. Wenn Sie nämlich eh anderer Meinung sind, warum leiten Sie überhaupt die Firma?

Autor: Laura Popescu
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.