Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Das neue iPhone

Alles zu den neuen Apple-Modellen

"Die Zukunft des Smartphones"

Lange wurde über das neue iPhone spekuliert, heute hat Apple die Katze(n) aus dem Sack gelassen. Und wieder mal ist alles schöner, schneller, besser. Wir haben die größten Neuerungen für Sie in einer Übersicht zusammengefasst

Zu allererst: Es gibt kein neues iPhone, sondern gleich drei. Neben dem iPhone 8, dem iPhone 8 Plus wurde auch das neue Flagschiff-Modell aus dem Hause Apple präsentiert. Mit dem "iPhone X" genannten Smartphone bringt der Tech-Gigant erstmals drei neue Smatphone-Modelle gleichzeitig auf den Markt. Das Event fand in Apples neu eröffnetem Steve Jobs Theater statt.

Das sind die größten Neuerungen von iPhone 8 und iPhone Plus:

Augmentet Reality

Anders als bei der virtuellen Realität, wird hier die wirkliche Realität durch Einblendungen und digitale Effekte erweitert. Als beeindruckendes Beispiel zeigte Apple eine Sternenkarte, die live Sternenbilder anzeigt, wenn sie gegen den Himmel gehalten wird.

Wireless Charging

Freiheit! Ab sofort müssen wir nie wieder ein Kabel in das iPhone stecken, denn der Akku kann nun kabellos geladen werden. Möglich macht das die Glaskonstruktion der neuen Modelle und der neuesten Wireless-Technologie. 

Speicherplatz

Die beiden iPhone 8-Modelle gibt es mit 64GB und 256GB Speicherplatz.

Der Preis: Das iPhone 8 (4,7 Zoll) ist ab 799 Euro zu haben, die größere Variante iPhone 8 Plus (5,5 Zoll) ab 909 Euro. Beide iPhones können ab 15. September vorbestellt werden.

Das iPhone X: "Die Zukunft des Smartphones"

"One more thing" - Und da waren sie, die berühmten Worte, die bei keiner großen Apple-Präsentation fehlen dürfen. Tim Cook präsentierte mit einem Grinsen im Gesicht, das dritte iPhone dieses Abends. Mit dem iPhone X will Apple die Zukunft des Smartphones ausrufen und präsentierte, neben den Neuerung des iPhone 8, weitere zahlreiche neue Features: 

Super Retina Display

Apple verpasst seinem Jubiläums-Gerät ein OLED-Display mit 5,8 Zoll und einer Auflösung von 2436 x 1125 Pixel. Der Bildschirm umfasst die komplette Front und wird ausschließlich an der oberen Stirn von der Kameraleiste unterbrochen. Diese dürfte allerdings beim Abspielen von Videos störend sein. Es bleibt spannend, wie Apple dieses Manko umgeht.

Der Home-Button ist Geschichte

Im Gegensatz zum neuen iPhone 8 kommt das "Ten" ohne den gewohnten Home-Button. Das Handy wird mit einem Hochwischen, statt dem bisherigen Knopfdruck aktiviert.

Entsperren per "Face ID"

Da der Home-Button nun Passee ist, musste sich Apple einen neuen Sicherheitsstandard überlegen. Statt per Fingerabdruck, wird das Gerät nun via Gesichtserkennung entsperrt. Laut Apple ist diese Variante noch sicherer als das bisherige Verfahren. Während es beim Scan des Fingers eine Möglichkeit von 1:50.000 geben soll, dass das Handy von einem Fremden entsperrt wird, liegt sie bei der "Face ID" genannten Methode bei 1:1.000.000. Die Daten der Gesichtserkennung bleiben laut Apple übrigens auf dem Gerät und werden nicht in irgendwelche Netzwerke gesendet.

Animoji - Animierte Emoji

Darauf hat die Welt gewartet: Animierte Emojis. Die Gesichtszüge des Nutzers werden direkt auf die "Animojis" übertragen und lassen sich versenden, inklusive Sprachnachricht.

Der Preis: Wie bereits im Vorfeld angenommen, wird das iPhone X kein Schnäppchen. Für die "günstigste" Variante verlangt Apple stolze 1149 Euro. Dafür verspricht der Konzern aber auch nicht weniger als die "Zukunft des Smartphones". Ab 27. Oktober kann man das Gerät vorbestellen. Ausgeliefert wird ab November.

Video: Das ist das iPhone X
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.