Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Wer auf seine Ernährung achtet,

behält seine schlanke Figur

Ernährung: So bleiben Sie schlank

Nur wenige Frauen stehen auf Männer mit dicker Wampe, Waschbrettbäusche kommen dagegen fast immer gut an. Das heißt aber nicht, dass ständiges Hungern nötig ist, um die eigene Figur zu halten. Playboy gibt Ihnen Tipps für Ihre Ernährung, sodass Sie auch ohne Reue Ihr Essen genießen können.

Editieren Sie gehen mit Ihrer Angebeteten essen und schon stehen Sie vor der Qual der Wahl, was Sie denn heute wieder bestellen sollen. Denn auf der Speisekarte ist so einiges, was Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Doch gleichzeitig spannt sich der Hosenbund sowieso schon bedenklich. Schon melden sich Bedenken, dass Sie schon bald vor Frauen keine gute Figur mehr abgeben könnten. Wir haben uns mit dem Ernährungsexperten Dr. Nicolai ­Worm unterhalten und herausgefunden, dass man auch schlank bleiben und weiterhin saftige Steaks essen kann.

Grundregeln der Ernährung

Klar ist, dass man niemals mehr Kalorien zu sich nehmen sollte, als der Körper braucht. Trotzdem heißt das nicht, dass Sie jetzt wie magersüchtige Models anfangen müssen, jede einzelne Kalorie abzuzählen. Dr. Worm empfiehlt viel "Gewicht und Volumen" in den Ernährungsplan aufzunehmen. Denn das sättigt schnell, muss aber nicht heißen, dass das Gewicht auch auf Ihren Hüften landet.

Lebensmittel mit viel Gewicht und Volumen

Schweres Essen ist gleich dicker Bauch? Falsch. Einige Lebensmittel wiegen zwar viel, sind aber arm an Kalorien. Es kommt nämlich auch auf den Wassergehalt des Essens an. Besonders viel Wasser enthalten: Obst, Gemüse, Beeren, Pilze, Salate sowie Fisch und Putenfleisch.

Stärke macht schwach

Dr. Worm weist außerdem darauf hin, dass Lebensmittel, welche viel Stärke enthalten, nicht nur dick machen, sonder auch müde. Deshalb: Finger weg vom Brotkorb, von Nudeln, Reis und Kartoffeln. Ersetzen Sie lieber kohlenhydratreiche Beilagen durch wasserreichere. Anstelle der Kroketten zum Zwiebelrostbraten könnten Sie gekochtes Gemüse bestellen. Zum Schnitzel geht anstelle der Pommes Frites auch ein Salat gut.

Was satt macht

Eiweißhaltige Speisen halten am längsten satt. Dazu zählen Meeresfrüchte, Fisch und Fleisch. Im Gegensatz zu Nahrung mit vielen Kohlenhydraten halten sie ihren Insulinspiegel konstanter. Das hat zur Folge, dass Sie länger satt sind. Außerdem hat zum Beispiel 200 Gramm Fleisch im Gegensatz zu der gleichen Menge Brot fast die Hälfte an Kalorien. Darüber hinaus sollten Sie sich Zeit zum Genießen Ihres Essens nehmen – das Sättigungsgefühl braucht nämlich 20 Minuten, bis es eintritt.

Die kleine Ernährung

Nicht einmal auf einen Snack zwischendurch müssen Sie verzichten. Aber es müssen nicht immer belegte Brötchen sein. Denn die sind nicht nur meist überteuert, sondern liefern auch noch überflüssige Kalorien. Buttermilch, Nüsse oder Mini-Salamis sind laut Dr. Worm empfehlenswerte Alternativen zur leichten Ernährung auch in der Pause.

Autor: Alexandra Doll
Deutschlands heißeste Fitnesstrainerinnen
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.