Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Kartoffeln

Energielieferant durch Kohlenhydrate

Kohlenhydrate: Machen sie wirklich dick?

Besonders figurbewusste Damen scheuen sie wie der Teufel das Weihwasser: Kohlenhydrate. Doch sind die Energielieferanten wirklich solche Dickmacher?

Kein Kuchen, kein Brot, keine Nudeln: Viele, die sehr streng auf ihre Figur achten, machen um Kohlenhydrate einen weiten Bogen. Doch ist das wirklich nötig? Kohlenhydrate sind besser als ihr Ruf und liefern dem Körper wichtige Energie – wenn man nur die richtigen wählt.

Kohlenhydrate: Darin sind sie enthalten

Kohlenhydrate machen neben Fett und Eiweiß einen wichtigen Teil der Nahrung aus. Einen hohen Anteil an Kohlenhydraten haben vor allem Getreidesorten wie Reis, Weizen, Mais und Hafer, aber auch Knollengewächse wie Kartoffeln und Hülsenfrüchte wie Erbsen und Linsen. Kohlenhydrate liefern Energie für den Organismus und sind – anders als Fette - recht schnell verwertbar. Der wichtigste Kohlenhydratbaustein im Energiehaushalt des Körpers: Glucose.

Kohlenhydrate: Nicht alle machen dick

Wahr ist: Bekommt der Körper mehr Kohlenhydrate als er verarbeiten kann, nimmt man zu. Doch Kohlenhydrat ist nicht gleich Kohlenhydrat: Über den "glykämischen Index" kann man unterscheiden, wie sich ein kohlenhydratreiches Nahrungsmittel auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Manche lassen diesen nur kurz in die Höhe schießen, man ist für kurze Zeit leistungsfähiger. Doch dann sackt der Spiegel wieder ganz schnell ab, Heißhungerattacken können einsetzen. Andere Lebensmittel mit einem hohen Kohlenhydrate-Anteil lassen den Blutzuckerspiegel viel langsamer ansteigen – und dann auch wieder langsamer abfallen. Die Leistungsfähigkeit des Körpers bleibt länger auf einem hohen Niveau. Mit diesen "guten" Kohlenhydraten arbeiten mehrere Diäten, zum Beispiel die "Glyx-Diät".

Kohlenhydrate: Diese sind gesund, diese machen dick

Zu diesen gesunden Kohlenhydraten zählen Vollkorn- und Milchprodukte und auch einige Früchte, Hülsenfrüchte und Gemüsesorten. Von Nahrungsmitteln, die viel weißes Mehl und Zucker enthalten, sollte man wegen des hohen glykämischen Indexes möglichst wenig essen oder, wenn man abnehmen will, besser ganz die Finger lassen. Sie haben die Wahl – eine grundsätzliche Verteufelung haben Kohlenhydrate nicht verdient. Wie immer gilt: In Maßen ist alles erlaubt.

Video: Date bekochen – Die besten Rezepte für's Liebesmenü

Autor: Angelika Zahn
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.