Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Lecker, Nudeln!

Kohlenhydrate sind besser als ihr Ruf

Lecker Pasta! Kohlehydrate sind besser als ihr Ruf

Kohlenhydrate, neudeutsch auch als Carbs bekannt, sind in Verruf geraten. Der Vorwurf: Sie führen zu einer Erhöhung des Blutzuckerspiegels und machen dick. Aber ist das wirklich so einfach?

Früher verdammte man das Fett, heute sind es die Kohlehydrate. Einfach nur eine Modeerscheinung? Und was darf man eigentlich noch essen, will man sich nicht die Figur oder gar die Gesundheit ruinieren? Nur noch Eiweiß und Gemüse? Das hört sich mehr als Askese an denn nach Genuss.

Die Furcht vor den Kohlenhydraten

Lange Zeit glaubte man, der Gesundheit einen Gefallen zu tun, wenn man abends noch einen Apfel aß. Mittlerweile gilt Obst am Abend als kulinarisches NoGo, denn Obst enthält Fruchtzucker, also Kohlehydrate. Ebenso verpönt ist mal eben das Butterbrot zwischendurch, von leckeren Croissants, einer nahezu tödlich anmutenden Kombination aus Kohlehydraten und Fett, mal ganz zu schweigen.

Pro und Contra von Kohlehydraten

Viele Ernährungsapostel setzen auf die richtige Zusammenstellung der Nahrungsbestandteile, andere vertreten nach wie vor die Meinung, man nehme nur dann ab, wenn man mehr Energie verbrennt, als man zu sich nimmt. Das British Medical Journal etwa verweist auf die Gefahren einer permanenten Low-Carb-Ernährung, die das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle angeblich erhöhe. Wo sind sie nur hin die Zeiten, als das Essen noch richtig Spaß machte, man sich nicht permanent über das Essen Gedanken machte und nicht nur sprichwörtlich noch von einem Fettnäpfchen ins nächste treten durfte?

Kohlehydrate machen glücklich

Kann es sein, dass die Low-Carb-Diskussion eine rein deutsche ist? Ein Besuch in Italien zeigt nämlich, dass es auch anders geht: Brot und Crissini dürfen auf keinem gut gedeckten Tisch fehlen. Pasta in allen denkbaren Varianten oder ein wunderbares Risotto gehören zu fast jedem Menü. Als Abschluss etwas Dolce, und die Menschen sind glücklich. Denn Carbs sind für das Glückshormon Serotonin im Gehirn mitverantwortlich und sorgen für gute Laune. Kohlehydrate sind also nicht nur für den Körper wichtig, sondern auch für die Seele. Also lassen Sie es sich schmecken! Und wenn die Hose spannt, dann essen Sie einfach ein paar Pasta weniger. Oder Sie machen nach dem Abendessen noch einen ausgiebigen Spaziergang mit Ihrer Liebsten.

Video: Date bekochen – Das sind die perfekten Gerichte für's Liebesmenü

Autor: Petra Henning
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.