Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stromberg macht Thunfischsteak

Rezepte für Kerle

Rezepte für Kerle: Stromberg macht Thunfischsteak

Ein edler Fisch braucht keine aufwendige Behandlung und nicht viele Zutaten: Das Thunfischsteak steht für sich – und auch bei den Damen hoch im Kurs. Starkoch Holger Strimberg verrät sein Rezept.

Thunfisch ist ein echter Joker bei den Damen. Musst du nur erwähnen, und sie lieben dich. Warum? Er ist nährstoffreich, proteinreich und praktisch frei von Kohlenhydraten. Das gefällt ihnen. Natürlich reden wir hier von frischem Fisch, nicht von Dosenfutter! Und klar, das Überfischungsproblem kann auch der größte Genießer nicht ignorieren – daher: Häufigen Genuss verbietet einem schon das ökologische Gewissen. Aber ab und zu kann man diesen Fisch servieren.

Thunfischsteak: Sushi-Qualität verlangen!

Zur Zubereitung gehört nicht viel: Auf dem Grill geht es easy – in der Pfanne auch. Wenn wir uns jetzt also ein Stück Thunfisch besorgen, dann sollte es vor allem frisch sein. Am besten aus dem Feinkostgeschäft eures Vertrauens oder vom Fischhändler. Der Fisch war zwar in jedem Fall gefroren, um eventuelle Parasiten abzutöten. Aber schaut ihn und das Verfallsdatum auf der Verpackung ruhig genau an: Rotbraun soll er sein, ein wenig wie Rindfleisch. Regenbogenfarben sind ein Indiz für Frische. Wenn die Farbe ins Graue geht – Finger weg! Eine intensive Rotfärbung deutet auf eine Behandlung mit Kohlenmonoxid hin. Das ist zwar nicht giftig, verrät aber, dass der Fisch gewollt länger frisch aussieht. Also verdächtig. Kleiner Tipp: Sushi-Qualität verlangen!

Video: Steak Clips


Thunfischsteak: Mit Sesamkruste wird es besonders lecker

Es gibt tausend Varianten, diesen Fisch zuzubereiten. Ganz ohne Gewürze finde ich’s etwas langweilig, daher habe ich eine Sesamkruste gewählt. Alle Zutaten in der Mühle mahlen und auf eine Seite des Fischs geben. Aber nur auf eine – und ohne Öl anbraten. Der Sesam hat genügend Fett. Wir erhitzen also unsere Pfanne ordentlich und braten den Fisch kurz auf der gewürzten Seite an. Dann wenden und auf der blanken Seite garen. Bisschen Meersalz drauf – fertig!

Thunfischsteak: Bohnen passen prima dazu

Wie die Bohnen gehen, wisst ihr (siehe Rezept für Lammkotelett). Wer jetzt nicht nachschlagen will: in gesalzenem Wasser kochen – und fertig sind sie, wenn sie beim Beißen nicht mehr quietschen. Schalottenwürfel kurz in Butter anbraten, zu den Bohnen, abschmecken – fertig! Hab ich zu viel versprochen, war das easy? Was den Mädels meist noch besser gefällt als der Fisch: wenn ihr ihn locker aus der Hüfte zubereitet. Muss ja keiner wissen, dass ihr das nach Rezept macht.

Thunfischsteak: Rezept und Zubereitung

Das Rezept:

  • 4 Thunfischsteaks à 440 g
  • 70 g Sesam (weiß)
  • 5 g Kaffirlimettenblätter, gemahlen
  • 4 TL Szechuanpfeffer
  • 1 Msp. Chili, gemahlen
  • 2 TL Paprika
  • 500 g grüne Bohnen
  • 60 g Schalotten
  • 3 EL Butter
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Gericht für: 4 Personen Dauer: 30 Minuten 

Die Zubereitung: 
Szechuanpfeffer mahlen. Sesam, Limettenblätter, Chili und Paprika zugeben und vermengen. Gewürz-mischung auf die eine Seite der Thunfischstaeks streuen. Fisch mit Gewürzseite nach unten in die heiße beschichtete Pfanne geben und ca. 1 bis 2 Minuten rösten. Von der Flamme nehmen und für weitere 3 Minuten gar ziehen lassen. Bohnen an den Enden abschneiden und in Salzwasser bissfest blanchieren. In Eiswasser abschrecken. Schalottenwürfel in Butter goldbraun anbraten, Bohnen zugeben und gut durchschwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Thunfisch direkt auf dem Teller mit Meersalz bestreuen. 
Der Stromberg-Kniff: Vor dem Servieren ein bisschen mit Zitrone oder Limette beträufeln.

Autor: Klaus Mergel
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.