Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Stromberg macht warmen Schokokuchen

Rezepte für Kerle

Rezepte für Kerle: Stromberg macht warmen Schokokuchen

Auch wenn manche Jungs Kuchenverächter sind – Frauen sind es nie! Für ein großes Menü ist ein warmer Schokoladenkuchen ein grandioses Finale. Starkoch Holger Stromberg verrät uns sein Rezept.

Ein Dessert ist wie die Visitenkarte eines Kochs. Wenn ein Menü sich allmählich seinem Ende nähert, kann er noch mal aufdrehen. Denn ein Dessert ist auch das, woran sich der Gast hinterher noch am besten erinnert: einfach der letzte Geschmack, den er im Mund hatte. So funktioniert das nicht nur in der Gastronomie, sondern auch zu Hause. Ein Kuchen beschert unseren Gästen ein echtes Grande Finale.

Warmer Schokokuchen: Frauen lieben ihn

Ich denke da jetzt nicht an Tante Ernas Gugelhupf. Sondern an einen warmen, weichen Schokoladenkuchen. So schokoladig und dunkel, dass man sich reinlegen möchte. Wie jetzt, ihr mögt gar keinen Kuchen? Es soll ja unter den Herren Kostverächter geben. Aber bitte bedenken: Es geht nicht immer nur um uns Männer. Es geht auch um Frauen. Und die lieben Schokokuchen. Da können wir punkten. Ganz besonders, wenn er warm und weich serviert wird und so schokoladig ist, dass ... aber das hatten wir schon besprochen.

Warmer Schokokuchen: Bitte gute Schokolade verwenden

Das Gute an diesem Dessert: Es dauert nicht lange und ist einfach zu machen. Wir lösen einfach dieselbe Menge Schokolade und Butter in einem Wasserbad auf, während sich eine Schaummasse aus Eigelb und Zucker im Rührgerät dreht. Das Eiweiß haben wir schon vorher steif geschlagen. Nun erst die Schaummasse in die Schokomasse unterrühren und dann den Eischnee unterheben. Rein in die Form, ab in den Ofen! Eigentlich idiotensicher. Wichtig ist dabei, dass man eine gute Schokolade verwendet mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil. Denn mit der Schokoqualität steht und fällt unsere Kuchen_Performance (und wie sie bei den Mädels ankommt). Übrigens, falls ihr Mehl vermisst: Das Rezept gehört tatsächlich ohne Mehl.

Warmer Schokokuchen: Eine Kugel Eis passt bestens dazu

Dieses Dessert hat einen unschlagbaren Vorteil: Wenn wir es noch mal im Ofen erwärmen, wird der Kuchen sofort wieder soft. Und warm natürlich, wie gerade frisch gebacken. Da kann man wunderbar eine Kugel Eiscreme dazu servieren, die daran anschmilzt. Wenn euch dann euer weiblicher Gast nach den Kalorien fragt, stellt euch einfach dumm. Denn da kann bei einem guten Dessert einfach nur eine falsche Antwort kommen...

Warmer Schokokuchen: Rezept und Zubereitung

Das Rezept:

  • 250 g Butter
  • 250 g Bitterschokolade (Kuvertüre)
  • 250 g Eischnee (aus Eiweiß von ca. 8 Eiern)
  • 250 g Vollrohrzucker
  • 3-4 Eigelb (je nach Größe)
  • 1 ganzes Ei
  • Puderzucker, Vanilleeis

Gericht für: 4 Personen Dauer: 20 Minuten + Backzeit 

Die Zubereitung: 
Bitterschokolade und Butter in einem Gefäß in einem Wasserbad auflösen. Eier trennen. Das Eiweiß zu Eischnee steif schlagen. Zucker und Eigelb mit dem ganzen Ei schaumig schlagen und unter die aufgelöste Butter und Schokolade rühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Die Masse ca. 4 bis 5 cm hoch in eine Auflaufform füllen und bei 160 Grad Celsius im Backofen ca. 30 bis 35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, etwa auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.Warm mit Vanilleeis servieren.
Der Stromberg-Kniff: Mit Orangenzeste, Pfeffer und Muskat kann man den Kuchen noch ein wenig tunen.

Autor: Klaus Mergel
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.