Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Der Urin nach Spargel-Genuss

Warum riecht er so komisch?

Warum stinkt der Urin nach Spargel?

Spätestens auf der Toilette kommt es raus: Aha, Spargel gegessen! Der eigentümliche Geruch verrät den Genuss des Edelgemüses. Doch warum riecht unser Urin nach dem Spargel-Genuss so merkwürdig?

Keine Angst, wenn dieses Phänomen auftritt. Sie sind körperlich völlig gesund! Interessanterweise betrifft es jedoch nicht alle Menschen. Die einen sind „Spargelstinker", andere wiederum nicht. Lange nahm man an, es sei der Aromastoff Asparagin, der dafür verantwortlich ist. Oder der hohe Anteil an Kalium. Stimmt aber nicht!

Der Schwefel riecht beim Spargel

Denn der Übeltäter heißt Schwefel. In den Aromastoffen des Spargels stecken – neben dem Asparagin – einige schwefelhaltige Verbindungen, die geruchlich erst beim Abbau zutage treten. Dass alles, was mit Schwefel zu tun hat, nicht so dolle riecht, wissen wir ja. Wieso aber betrifft dies unsere flüssigen Ausscheidungen? Ist ja beim Knoblauch auch nicht so. Da tritt das in Spargel ebenfalls enthaltene Kalium auf den Plan: Kalium wirkt harntreibend, also entwässernd. Und nach dem Spargelgenuss schwemmt es gleich auch mal die (abgebauten) Schwefelverbindungen aus dem Körper.

Video: Sie wollen Ihr Date bekochen? Diese Gerichte eignen sich fürs Liebesmenü


Die Frage beim Spargel: Riechst du oder riechst du nicht?

Damit ist jedoch immer noch nicht geklärt, warum manche Menschen „Spargelstinker" sind und manche nicht. Dies ist genetisch bedingt: Die einen können in ihrem Körper das nötige Enzym zum Abbau der Schwefelverbindungen herstellen, die anderen nicht. Letztere sind die „Nicht-Stinker". Dies ist übrigens auch der Grund, warum viele Asiaten schlechter Alkohol vertragen: weil sie das Enzym Alkoholhydrogenase zum Abbau von Alkohol kaum herstellen können.

Egal ob er riecht: Wir lieben Spargel!

Was die Vorzüge von Spargel (neben dem tollen Geschmack) betrifft: So gesund ist er auch wieder nicht. Denn Spargel hat den Nachteil, dass er relativ viel Purin enthält. Und Purin kann - bei gefährdeten Personen – Gichtanfälle auslösen. Und Spargel zum Anheizen der Libido? Leider nur Aberglaube, der wohl von der phallischen Form des Spargels herrührt. Aber wir essen ihn dennoch gern. Auch, wenn es hinterher mal ein bisschen riecht.

Autor: Klaus Mergel
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.