Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Headhunter calling

So reagieren Sie souverän

Job gefällig?

Ihr Telefon klingelt, ein Headhunter stellt sich vor und hat einen Traumjob im Angebot. Wie Sie jetzt keinen Fehler machen, den überraschenden Anruf im Büro meistern und dem Jobvermittler souverän antworten, lesen Sie hier

Wenn besondere Anforderungen und rare Qualifikationen gefragt sind, schalten Unternehmen Headhunter ein. Diese „Job-Makler“ gehen gezielt auf die Suche nach dem perfekten Mitarbeiter. Sie erstellen individuelle Profile, gleichen Anforderungen, Interessen und Eignung ab und akquirieren passende Personen.

Hören Sie genau hin und bleiben Sie gelassen

Eiskalt erwischt: Sie werden von einer unbekannten Nummer angerufen und gefragt, ob Sie frei sprechen können? Falls ja, bleiben Sie ruhig und hören Sie genau zu, was Ihnen der Anrufer zu sagen hat – möglicherweise geht es um Ihren neuen Traumjob. Wenn Sie es mit einem Personalvermittler zu tun haben, dann gratulieren wir Ihnen herzlich. Denn Sie scheinen hervorragend auf ein besonderes Bewerberprofil zu passen, sonst wäre der Headhunter nicht auf Sie aufmerksam geworden. Verkneifen Sie sich daher die Frage, wie er Sie gefunden hat und erkundigen Sie sich auch nicht nach dem Unternehmen, das den Job zu vergeben hat – das erfahren Sie in der Regel erst später.

Video: Wenn es geklappt hat – das müssen Sie beim Flirten im Büro beachten

Reagieren Sie diskret, professionell und souverän

Wenn Sie einen guten Eindruck hinterlassen möchten, verhalten Sie sich professionell und diskret. Dazu gehört, dass Sie nicht nur gut zuhören, sondern auch selbst Fragen zu Job und Unternehmen (Position, Branche, Unternehmenssitz, -größe) stellen – nicht aber zum Gehalt.

Verhalten Sie sich möglichst neutral: nicht zu begeistert reagieren, das wirkt verzweifelt und selbstverständlich nicht über den aktuellen Chef lästern. Vergessen Sie nicht, nach den genauen Kontaktdetails des Headhunters und der dazugehörenden Personalberatung zu fragen und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin. Dazu bringen Sie dann auch Ihren Lebenslauf mit: Das ist besser, als ihn vorschnell per Mail zu versenden – nicht, dass er noch in falsche Hände gerät. Denn es gibt auch unprofessionelle Personalberater, weshalb Sie ein paar Informationen über „Ihren“ Headhunter einholen und seine Seriosität prüfen sollten, bevor Sie sich mit ihm treffen.

Wenn nötig, verschieben Sie das Gespräch

Wenn Sie der Headhunter im Großraumbüro erreicht, sollten Sie das Gespräch verlegen – das wirkt keineswegs unprofessionell, denn hier ist äußerste Diskretion geboten. Ein Jobwechsel steht nicht auf Ihrer To-do-Liste in der nächsten Zeit? Auch dann sollten Sie keine vorschnellen Entscheidungen treffen und das Telefonat verschieben. Denn so gewinnen Sie Zeit, können zwischenzeitlich selbst etwas recherchieren und sich über Ihre berufliche Zukunft Gedanken machen. Viel Erfolg!

Autor: Katharina Büchele
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.