Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Diese Männerjobs bringen es wirklich

Heute: der Mikrobrauer

Die besten Männerjobs, von denen Ihnen Ihr Berufsberater nichts erzählt hat

Spaß haben und dabei Geld verdienen: Sie müssen nicht Hugh Hefner sein, um das zu bewerkstelligen. Manchmal reicht es schon, einen etwas ungewöhnlicheren Karrierepfad einzuschlagen. Eine kleine Orientierungshilfe

In einer Bar mit Freunden Bier zu trinken, das man selbst gebraut hat, muss sich ziemlich gut anfühlen. Und dank des Craft-Beer-Hypes muss man dafür nicht einmal mehr bei großen Brauereien anheuern. Der Markt für Nischenprodukte wie I.P.A.s, Pale Ales und andere hopfige Biere wird immer größer. Rechtlich muss man kein Braumeister sein, um Bier brauen und verkaufen zu dürfen. Über ein gewisses theoretisches und praktisches Wissen – besser noch: eine Lehre oder akademische Ausbildung – sollten Sie aber schon verfügen, bevor Sie sich in kleinen Braustätten als Wanderbrauer einmieten oder gleich Ihre eigene Hinterhofbrauerei gründen. 

VORAUSSETZUNGEN: im Prinzip keine. Empfehlenswert: Lehre zum Brau- und Malzmeister oder Studium mit Abschluss Diplom-Braumeister o.Ä. (z.B. an der TU München, www.tum.de) 
MÖGLICHE ARBEITGEBER: selbstständig
VERDIENST: ***
PRESTIGE: ****
ABENTEUER: ***


Falls das nicht Ihr Traumjob ist, haben wir hier 19 weitere, ungewöhnliche Karrierewege für Sie: 

Video – Kann man sich eine Frau schön trinken?

Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.