Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Falsch versandte E-Mail

Was kann man tun?

E-Mail falsch verschickt? – Keine Panik!

Horrorvorstellung: Das ganze Büro weiß, dass Sie Ihren Chef nicht mögen, mit einer Kollegin im Bett waren oder brisante Zahlen Ihres Unternehmens gestreut haben. Und das nur, weil Sie einmal auf den falschen Knopf kamen. Doch jetzt ist es zu spät: Die E-Mail "an alle" ist raus. Was nun?

Arbeiten ohne E-Mail ist heute kaum mehr vorstellbar. 2,1 Milliarden Menschen weltweit nützen das Internet. 2011 wurden weltweit 3.146 Milliarden E-Mail-Accounts gezählt, 112 E-Mails werden pro Tag pro Person weltweit verschickt und erhalten. Dass da die eine oder andere Nachricht beim falschen Empfänger landet, kann passieren. Unangenehm wird es dann, wenn der Inhalt besonders brisant ist, wenn er dem Ruf anderer schadet oder die Firma wegen einer E-Mail in echte Schwierigkeiten kommt.

Weg ist weg!

Jetzt gilt es schnell zu handeln, denn weg ist weg. Vereinzelte E-Mail-Anbieter wie Gmail oder AOL haben eine Funktion, gesendete E-Mails zurückzuholen. In allen anderen Fällen müssen Sie der Tatsache ins Auge sehen, dass Ihr Geschriebenes nicht aufzuhalten ist.

Video: So flirten Sie per E-Mail

Text "anpassen"

Kopieren Sie den Inhalt der falsch versandten E-Mail in ein neues Fenster und schwächen Sie die brisanten Stellen ab. Ändern Sie nur, was absolut notwendig ist und ersetzen Sie es mit Belanglosigkeiten oder Zahlen, die keinen Sinn machen. Der Inhalt soll auf den ersten Blick aussehen, wie der Ihrer ersten, falsch versandten E-Mail.

und nochmal raus

Schreiben Sie in der neuen E-Mail nochmals dasselbe in die Betreffzeile und versenden Sie diese an die selben Leute wie bisher. Machen Sie es nicht nur einmal, sondern am besten, fünf bis sechs Mal. Bei den Empfängern wird es danach aussehen, als habe es einen Fehler im System gegeben. Idealerweise wird darum nur die neuste E-Mail gelesen und alle anderen Nachrichten – inklusiv der ersten, brisanten E-Mail – in einem Zug und ungelesen gelöscht.

fürs nächste Mal

Oft werden falsche Anhänge verschickt oder falsche Empfänger angegangen, wenn Chaos im Kopf, auf dem Desktop oder bei der Beschriftung der Dateien herrscht. Machen Sie Ordnung in Ihren Ordner und betiteln Sie Ihre Daten richtig. Und wenn doch wieder eine E-Mail die Runde gemacht hat, bleibt nur noch eins: die Entschuldigungs-Mail.

Autor: Deborah Neufeld
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.