Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Treppen steigen: "Ladies first" – oder geht der Mann voran?

Der Berater klärt auf

Tür aufhalten, Feuer geben, Wein nachschenken: Das Gute an den Regeln der Etikette ist, dass jeder diese lernen kann. Das Schlechte ist, die Liste ist ziemlich lang. Wir verraten Ihnen eine Regel, mit der Sie fast jede beeindrucken können. Der Grund: Auch Frauen wissen meist nicht, wie sie mit einem Mann richtig Treppen steigen.

„Ladies first“ galt in der Vergangenheit nicht immer als richtig. Früher stiegen Frauen stets hinter einem Mann die Treppe hoch. Wäre es andersrum gewesen, hätte der Mann der Frau in aller Seelenruhe auf den Hintern starren können (eventuell auch unter den Rock). Damals befürchtete man wahrscheinlich, dass der Anblick so manchen in die Flucht geschlagen hätte. Die Dame dann alleine auf der Treppe zu lassen wäre wiederum sehr unhöflich gewesen. Diese Sorgen scheint sich in der heutigen Zeit keiner mehr zu machen.

Treppen steigen: Treppauf geht sie voran

Laut „Knigge heute: Gutes Benehmen und richtige Umgangsformen“ sollten Sie ein bis zwei Stufen hinter der Frau die Treppe hochgehen. Perfekte Sicht auf den Hintern, aber was sie drunter trägt, wird nur schwer zu erahnen sein. Bei einem solch geringen Abstand gibt es leider selbst bei einem Minirock nichts zu sehen. Aber dank der Nähe können Sie der Frau sofort helfen, wenn sie stolpert. Schwierig könnte es für Sie werden, wenn am Ende der Treppe eine Türe ist. In diesem Fall müssten Sie ihre Begleiterin an der obersten Stufe schnell noch überholen, um ihr dann die Tür aufhalten zu können, danach müssen Sie ihr den Mantel abnehmen, ihr den Stuhl zurecht rücken, Wein einschenken, sie unterhalten und so weiter und so weiter.
Im Berufsleben geht es Treppauf nach anderen Regeln. Hier spielen Geschlechter keine Rolle. Der Ranghöhere steigt immer vor dem Rangniederen die Treppe hinauf. Die Mitarbeiterin geht also hinter ihrem Chef.

Treppen steigen: Treppab geht er voran

Runter läuft das Spiel andersrum. Sie sind das Schutzschild für die Frau, deshalb gehen Sie voraus. Falls ihre Begleiterin stolpert können Sie sie vor dem Absturz retten. Also egal ob auf oder ab: Sie sind der Beschützer.
Diese Rolle müssen Sie auch übernehmen, wenn Sie mit Ihrem Chef unterwegs sind. Im Business gilt: Der Ranghöhere geht hinter dem Rangniederen die Treppe hinunter. Falls Sie beruflich erfolgreich sind, könnten Sie sich in diesem Fall also auch mal auf ihre Mitarbeiterin stürzen.

Tipp für alle, die es beim Treppen steigen bequem mögen

Die Regeln rauf und runter gelten nur für schmale Treppen. Bei einer breiten Treppe gehen zwei Personen immer nebeneinander.

Autor: Tanja Wolff
Blende Sechs: Johanne Landbo
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.