Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Cocktail-Kunde

So mixt man einen Old Fashioned

An der Theke glänzen wie ein Gentleman? Bestellen Sie an der Bar doch einen "Old Fashioned" – oder mixen Sie ihn am besten selbst.

Was wären Film- und Serien-Helden ohne ihre Lieblingscocktails? In "Sex and the City" fließt ein Manhattan nach dem nächsten, der Dude aus „The Big Lebowski“ schwört auf den White Russian. Und auch der Klassiker Old Fashioned hat einen bekannten Verehrer: Don Draper, die Hauptfigur aus "Mad Men".

Kein Wunder: Der Whiskey-Cocktail gilt als Klassiker, der besonders in den 1960er-Jahren populär war. Auch heute gilt er nach wie vor als Standard-Cocktail, den jeder Barkeeper drauf haben muss. Der Geschmack des Old Fashioned: bittersüß.

Video: Flirten im CLub


der Klassiker aus Kentucky

Was für einen Stellenwert der Old Fashioned in der Welt der Cocktails genießt, beweist das typische Glas, in dem er serviert wird. Der Tumbler wird nämlich sogar als Old-Fashioned-Glas bezeichnet. Erfunden wurde der Drink im "Pendennis Club" in Louisville, Kentucky. Ein Barkeeper soll den Old Fashioned dort zum ersten Mal zu Ehren von Colonel James E. Pepper gemixt haben.

Rezept und Zubereitung

Was man braucht:

  • 5 cl Bourbon
  • einige Spritzer Angostura
  • 1 Stück Würfelzucker
  • Soda
  • Orange, Zitrone oder Cocktailkirsche

Den Zuckerwürfel in einen Tumbler geben, Angostura darüberspritzen und mit etwas Wasser verdünnen. Den Zucker mit einem Löffel zerdrücken, alles verrühren, Whiskey dazu geben und nochmals rühren. Dann noch Eis ins Glas und nach Geschmack dekorieren. Prosit!

Autor: Martin Lochner
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.