Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Männerschweiß

Macht er Frauen wirklich heiß?

Lockstoff

Idealerweise haben Sie selbst schon die Erfahrung gemacht: Sie kommen verschwitzt vom Sport – und ihre Liebste fällt über Sie her. Was ist wirklich dran an dem Mythos, dass Männerschweiß Frauen heiß macht? 

Frauen werden von Männerduft angetörnt. Ist da wirklich was dran? Immerhin haben sogar die Kavaliere in früheren Jahrhunderten ein Tuch, getränkt mit ihrem Achselschweiß, in ihre Tasche gesteckt, um das schöne Geschlecht anzulocken. 

Frischer Schweiß enthält Pheromone

Frischer Schweiß kann tatsächlich eine anziehende Wirkung auf Frauen haben. Darin enthaltene Sexuallockstoffe, sogenannte Pheromone, sorgen dafür. Das ist der Wissenschaft schon seit längerem bekannt.

Wer jetzt denkt, er sollte besser ganz auf Parfum und Deo verzichten, um diese natürlichen Lockstoffe nicht mit künstlichem Duft zu überdecken, dem sei gesagt: Das ist keine gute Idee. Erstens: Alter Schweiß stinkt einfach nur und schreckt Frauen eher ab. Zweitens: Es ist gar nicht nötig, sie wegzulassen. Das hat jetzt eine neue Studie ergeben. 

Frauennasen lassen sich nicht täuschen

Wissenschaftler vom "Monell Chemical Senses Center" in Philadelphia/USA haben aufgedeckt, dass Frauennasen den männlichen "Originalduft" auch herausriechen, wenn er zum Beispiel von Parfum überdeckt wird. Interessant: Männernasen lassen sich viel leichter überlisten. So lief die Studie ab: Die Teilnehmer mussten an Fläschchen mit weiblichem und männlichem Achselschweiß schnuppern. Danach hielt man ihnen einen sehr angenehmen Duft unter die Nase, denn normalerweise nimmt das Riechorgan, wenn ein angenehmer und ein unangenehmer Geruch da ist, eher den angenehmen wahr.

Doch das gilt offenbar nicht für Schweiß: Nur zwei der 32 benutzten Duftstoffe schafften es, die Frauennasen zu überlisten und den männlichen Körpergeruch zu überdecken. Zum Vergleich: Die Nasen von Männern nahmen bei 19 der 32 Düfte den weiblichen Schweiß nicht mehr wahr. 

Schweiß hält Informationen für die Partnerwahl

Warum das so ist? Offenbar enthält der Schweißgeruch Informationen, die ausschlaggebend für die Partnerwahl sind. Grundsätzlich werden, so die Forschungen, Partner ausgewählt, deren Duft sich möglichst stark vom eigenen unterscheidet. Durch diesen biologischen Kniff wird die genetische Vielfalt gesichert.

Autor: Felix Lenbach
Sara Underwood: Die heißesten Filmszenen
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.