Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Immer schön geschmeidig bleiben

besserer Sex durch Yoga

Spirituelle Liebe

Wenn Sie glauben, Yoga sei nur etwas für Althippies und Frauen in der Menopause, irren Sie. Mit ein wenig Training und Technik schaffen Sie es, Ihre Ejakulation hinauszuzögern und sogar multiple Orgasmen zu erleben. Wie Sie ausgerechnet mit Yoga Ihr Liebesleben noch aufregender gestalten können

Aus yogischer Sicht ist Sex Energieaustauch. Beim Orgasmus gibt der Mann seinen „ojas“ (den Samen) und erhält dafür ein „Stück“ der Aura der Frau – so schreibt es Kerstin Leppert in ihrem Buch „Erfüllter Sex mit Yoga“(Nymphenburger Verlag, 9,95 Euro). Für die Übungen, die Ihnen ein erfüllteres Liebesleben bescheren sollen, brauchen Sie und Ihre Partnerin außer bequemer Kleidung nur eine Gymnastikmatte. Und keine Angst vor Verrenkungen – wir haben für Sie die leichtesten Übungen ausgewählt.

Spüren Sie Ihren Liebesmuskel: Yoga-Übung für den Beckenboden

Zwar ist die Existenz des weiblichen Beckenbodentrainings wesentlich bekannter, aber auch der Mann kann die Muskulatur trainieren. Ein regelmäßiges Training fördert nicht nur die Durchblutung im Penis, sondern verhindert die Vergrößerung der Prostata und beugt Erektionsstörungen vor. Laut Kerstin Leppert geht es in erster Linie darum, den Beckenboden überhaupt erst einmal wahrzunehmen, damit er beim Sex entspannt sein kann. Legen Sie sich deshalb für diese Übung mit angewinkelten Beinen auf den Rücken und entspannen Sie ihre Pomuskulatur. Während Sie tief ein- und ausatmen versuchen Sie, Hoden und After einander anzunähern und gleichzeitig die Peniswurzel zum Bauchnabel zu ziehen. Ihre Fingerkuppen sollten während der Übung auf dem Damm liegen. Halten Sie die Spannung einige Sekunden und lösen Sie sie dann langsam wieder.

Sexuelle Kraft: Yoga-Übung für mehr Sinnlichkeit

Yogis nennen die nächste Übung „die Kundulani wecken“. Die Kundulani ist eine kreative und sinnliche Energie an der Basis der Wirbelsäule oder „eine aufgerollte Schlange, die im Beckenboden schläft“ und geweckt werden muss. Von der „Schmetterlings“-Übung profitiert der Mann besonders. Während Sie auf dem Boden sitzen, legen Sie ihre Fußsohlen aneinander und ziehen ihre Füße nah an den Schritt heran, indem Sie Ihre Fußgelenke fassen. Heben Sie den Po an und schieben Sie das Becken dichter an die Füße. Während Sie ihre Füße umfassen, wippen Sie leicht mit den Knien zum Boden und atmen dabei lang und tief. Halten Sie die Augen geschlossen und konzentrieren Sie sich auf den Punkt zwischen Ihren Augenbrauen. Nach zwei Minuten atmen Sie erneut tief ein und drücken mit dem Ausatmen die Knie gen Boden, während Sie den Beckenboden anspannen und einen Moment die Spannung halten. Ihr Becken wird weicher, die Hüften gedehnter und die Wirbelsäule geschmeidiger.

Zweisamkeit: Yoga-Übung zur Partnermeditation

Neben dem körperlichen Training ist die emotionale Verbindung der Partner eine wichtige Komponente für erfüllten Sex mit Yoga. Die „Venuskriya“ ist eine Übung, die Beckenbodentrainung und Herzöffnung verbindet. Dabei stehen Sie Ihrer Partnerin mit hüftbreit geöffneten Beinen gegenüber, schauen ihm in die Augen und verschränken die Finger ineinander. Heben Sie beim Einatmen die Arme und stellen Sie sich auf die Zehenspitzen. Beim Ausatmen spannen Sie den Beckenboden an und kommen gleichzeitig erst auf die Fußsohlen, dann in die Kniebeuge und langsam nach unten in die „Krähenposition“ (dabei berührt der Po in der Hocke fast den Boden). Mit dem nächsten Einatmen kommen Sie wieder hoch auf die Zehenspitzen und strecken die Arme nach oben. Lösen Sie kurz den Beckenboden, bevor Sie ihn mit dem nächsten Ausatmen wieder anspannen und ausatmend erneut in die „Krähenposition“ gehen. Nach dreiminütiger Übung lösen Sie die Hände im Stehen, schütteln sie aus und umarmen einander.

Essen und Sex: Die Yoga-Diät für den Mann

Auch wenn Sie das Wort „Diät“ nicht leiden mögen: Durch kleine Wundermittelchen können Sie Ihre Libido fördern und steigern. Mischen Sie Mandeln, Kardamon und Honig mit Milch und essen danach vier Stunden lang nichts, steigert dies Ihre Potenz. Gegen Impotenz helfen frische Feigen, die Sie kleingeschnitten mit Naturjoghurt essen. Schaffen Sie es, sich eine ganze Woche davon zu ernähren, schwindet angeblich jede sexuelle und nervliche Schwäche.

Autor: Jo Eisenach
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.