Direkt zum Inhalt
Wir laden schonmal das nächste Girl für Sie!

Das perfekte Kompliment: Damit punkten Sie bei Frauen

Einer Frau ein Kompliment zu machen – das auch noch richtig gut ankommt – ist ungefähr so schwierig, wie eine perfekte Antwort auf die Frage: „Schatz, ist mein Busen zu klein?“ Ein Kompliment ist immer eine Gradwanderung zwischen Kitsch und Klischee. Die besten Tipps fürs perfekte Kompliment – Sie müssen es ihr nur noch ins Ohr flüstern!

Ein Satz und sie liegt willenlos in unseren Armen – etwa so stellen wir uns das perfekte Kompliment vor. Ein Spruch, der immer zündet und bei der jede Raubkatze sofort zu Schnurren beginnt. Das perfekte Kompliment sollte aber nicht nur zur jeweiligen Situation passen, sondern auch individuell zur Frau. Andernfalls wirkt es willkürlich und einfallslos. Denn auf eines stehen Frauen so gar nicht: Massenware! Und von denen gibt es auf dem Komplimente-Wühltisch leider jede Menge.

Das Kompliment-Rezept

„Dein Vater muss ein Dieb sein – er hat die Sterne vom Himmel gestohlen und Sie dir in die Augen gelegt.“ Es gibt noch immer Typen, die glauben, man bekommt Frauen rum, in dem man erst ihren Vater beleidigt, um dann auf die Rosamunde Pilcher-Schiene abzudriften. Eindeutig: Holzweg! Wie es richtig geht, weiß Flirt-Coach Stephan Landsiedel: „Für ein gutes Kompliment braucht es eine Portion Aufmerksamkeit, dann eine Prise Kreativität und den Mut, es im richtigen Moment zu sagen“.

Laut Landsiedel ist die Aufmerksamkeit für den anderen schon das größte Geschenk an sich und mehr Wert als Blumen oder Pralinen. Jeder Mensch hat etwas Besonderes an sich – versuchen Sie, diese Einzigartigkeit zu entdecken. Und noch etwas gehört in ein gutes Kompliment: Übertreibung! „Es geht nicht darum zu lügen, sondern es in den schönsten Worten zu sagen. Wenn beispielsweise jemand sehr gut tanzt, dann sage ich: Du tanzt absolut fantastisch! Wenn jemand gut aussieht, sage ich: Du siehst umwerfend aus!“

Gibt es eine Komplimente-Überdosis?

Glauben Sie, ein Brad Pitt sagt seiner Angelina Jolie jeden Morgen, wie schön sie ungeschminkt aussieht? Wohl kaum. Denn auch die schönsten und interessantesten Frauen bekommen immer noch zu wenige Komplimente – vor allem, wenn die Beziehung schon länger dauert – denn dann schläft das Komplimente-machen leider immer mehr ein.

Landsiedel: „Am Anfang macht man sich noch täglich Komplimente und dann immer weniger. Dabei sollte man ruhig jeden Tag ein nettes Kompliment machen. Oder auch mal per SMS, E-Mail oder Notizzettel.“ Mit einem Kompliment nehmen Sie einer Frau übrigens auch Wind aus den Segeln. Wenn Sie Ihr am Morgen zuflüstern, wie schön sie im Schlaf aussieht, wird sie ganz sicher über die offene Zahnpastatube im Bad hinwegsehen.

Kompliment im Flirt einbauen

Wenn etwas mit einem gelungenen Kompliment beginnt, dann kann es eigentlich nur gut werden. Ein ehrliches und individuelles Kompliment ist daher ein guter Einstieg in einen Flirt und bricht schnell das Eis. „Es signalisiert außerdem sofort das Interesse am anderen“, sagt Flirtexperte Landsiedel. Da Sie Ihr Gegenüber beim Flirt noch nicht persönlich kennen, sollten Sie auf Äußerlichkeiten achten, etwa auf die Haare, Schuhe oder Ihre Kleidung und darüber ein positives Wort verlieren.

Immer noch keine Idee für ein schönes Kompliment? Dann gibt es hier noch ein paar Anregungen:

  • Wenn Sie sich gerade getroffen haben: „Heute strahlst Du richtig. Du wirkst so lebendig!“
  • Wenn Sie sich verabschieden: „Der Abend mit Dir war wunderbar. Vielen Dank dafür!“
  • Wenn Sie sie aufmuntern möchten: „Hast du gesehen, wie der Kerl dir hinterher gestarrt hat? Ganz schön frech!“
  • Nach einem gemeinsamen Lachkrampf: „Ich hab’ soviel Spaß mit dir!“
Autor: Marlene Burba
Das perfekte Kompliment Das perfekte Kompliment
Newsletter

Jede Woche neu:
die spannendsten Themen,
die schönsten Frauen

Jede Woche neu: die spannendsten Themen, die schönsten Frauen

The was an error. Please try again later.